Warum gibt es immer Streit in Foren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

....so in der art ja ;) - aber es stimmt schon - die einfachste erklärung ist, dass vieles geschriebene einfach falsch verstanden wird, da die betonung fehlt - geht ja nicht beim schreiben - auch sieht mann keine gesichtszüge vom gegenüber, was bei einer normalen unterhaltung der kommunikation beiträgt - dann gibt es natürlich noch die, die einfach rumzicken müssen - um ihr ego aufzupolieren, leider immer auf kosten von anderen .... schlechte menschliche charakterzüge...... ich gebe dir völlig recht, es ist sehr schade

Den Streit gibt es meist in Foren, die schon länger (mehr als ein Jahr) existieren. Die Forenleitung ist oft schuld, dass es so weit kommt.

Der Grund für viel Streit ist die Cliquenbildung. langjährige Mitglieder denken (leider haben sie bei schlechten Foren auch Recht), dass sie einen Sonderstand bei der Forenleitung / Moderation inne hätten. Neue User werden fertig gemacht, alles mit Duldung oder gar unter Beifall der Moderation.

In einem wirklich guten Forum dürfen die Moderationen keinerlei persönliche Bindungen zu anderen Mitgliedern aufbauen, um einer solchen Cliquenbildung entgegen zu wirken. Foren, die zu einer Clique werden leben nicht lange, da sie irgendwann in der Eintönigkeit enden...

genau so beobachte ich das jetzt auch seit Jahren. Ich denke sie wollen einfach nur Mitgliederzahlen bekommen (für Werbesponsoren) und ansonsten bleibt man unter sich. Neulinge werden ignoriert, in ihren Vorstellungsbeiträgen und Threads von mehreren "alten Hasen" angepöbelt und lächerlich gemacht und richtig - immer mit den Admins gemeinsam, die sich dann hochnäsig einschalten und der Meute recht geben. Die Krönung des Ganzen: du kannst dich dort nicht einfach mal löschen - das musst du kleiner Wicht begründen ;)

0
@Spassbremse1

Die Selbstlösch-Funktion ist aber völlig zu Recht in den meisten Foren ausgeschaltet. Denn leider wird bei einer Selbstlöschung in den meisten Föllen viel zu viel mitgelöscht. Der User beleidigt mal eben Gott und die Welt und ruft zu Straftaten auf, dann löscht er sich.

0

Ich schreibe schon gar nicht mehr in schlecht moderierten Foren. Meist ist es so, dass sich die Benutzer selbst profilieren wollen. Kommt man mit wissenschaftlichen Quellen (fundamentales Wissen, dass man normalerweise schon in der Schule lernt wie z.B, dass Zucker schlecht für die Zähne ist), die auch im Alltag Wirkung zeigen (durch Selbstversuche, Beobachtungen bei anderen, usw.) wird es meistens 1. nicht verstanden oder 2. kleingeredet. Aber am schlimmsten sind schlechte Moderatoren. Beispiel: In einem Forum habe ich etwas über die positiven Effekte von Wasser trinken geschrieben, und dazu eine wissenschaftliche Quellenangabe geliefert. Der Beitrag wurde gelöscht miti der Begründung, dass dieser Werbung enthält, was nicht der Fall war. :D Dann wurde ich gekickt mit der Begründung, dass "Wasser" eine Marke wäre, und ich deshalb davon nicht reden darf. Total lächerlich das Ganze... Allerdings habe ich nun daraus gelernt, dass Foren ihre eigenen "Regeln" haben. Also "Regeln", die den Moderatoren am besten in den Kram passen. Meiner Ansicht nach, werden diese Regeln ständig neu geschrieben. Menschenwürde gibt es dort i.d.R. weniger. Seitdem bemühe ich mich darum, nur in Foren zu schreiben, wo die Leute auch ihren echten Namen angeben müssen. Dort verlaufen Diskussionen meistens sehr viel angenehmer. Die ganzen Restforen sind nur ein Lagerplatz für Gestörte, Freaks und Asoziale bzw. möchtegern Medizinstudente, (die veraltetes Wissen weitergeben), die es mit so einem Diskussionsstil (rechthaberisch bis zum geht nicht mehr) bestimmt nie weit bringen werden. Wenn dann mal einige vernünftige Menschen dabei sind, ist das meinen Erfahrungen anch extrem selten. Die werden mit der Zeit dann vergrault und davongejagt, sodass nur noch die idioten da sind, die ihre Festung verteidigen. Ich kann das ganz gut nachvollziehen denn nach 3 Jahren, wo ich häufiger mal in Foren mitdiskutiert habe, ist mir sowas sehr oft passiert. Jetzt weiß ich allerdings dass es kein Wunder ist, wieso es so viele Forentrolle gibt. Die sind aufgrund solcher Tatsachen nicht mehr an sachlichen Diskussionen interessiert. Daraus habe ich außerdem noch gelernt, dass Forendiskussionen in diesen 0-8-15er Foren absolut wertlos sind. Am besten ist, wenn man sich komplett dort raus hält oder wenn man Lust hat, selber mittrollt. Das macht wenigstens nen bissl Spaß. :)

mobbing im internet, einer hat recht, der andere noch mehr recht und der dritte kann es kaum noch ausdrücken, das rechthaben

Oft ist es so, dass - wenn man nicht der gleichen Meinung ist, was ja vorkommen kann - viele gleich meinen, sie müssten die anderen dann doof machen. Immerhin ist man im Internet ja anonym... wie praktisch. Leider ist das so...

Was möchtest Du wissen?