Warum gab es den Chain of Being?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die "chain of being" gab es eigentlich nicht,  weil Monarchie und Kirche dies so wollten, sondern weil es im elisabethanischen Zeitalter und seine Menschen noch völlig selbstverständlich war, dass es eine feste Hierarchie der Lebewesen und Erscheinungen  (von Gott bis hinunter zum Stein) geben MUSS, und dass niemand das Recht hat, sich auf eine Stufe zu setzen, die ihm nicht gebührt.

Auch Shakespeare hat ganz offensichtlich diese "great chain of being" als normal verstanden. Auch Shakespeare war eben Mensch seiner Zeit.


Danke für die Erklärung :)

Die Aufgabe war "Give further reasons why people are in need of such concepts as the Chain of Being." Mir fällt leider nicht viel ein. Hast du eventuell eine Idee?

0
@Schokoccino

Schwierige Frage, zu der mir auch nicht viel einfällt außer, sehr allgemein:

Menschen (die meisten) lieben Ordnungen, Systeme usw , weil sie sich sonst nicht sicher fühlen, weil jeder einen Platz in seiner Gesellschaft sucht.

0

Was möchtest Du wissen?