Warum finden dicke Männer keine Freundin?

13 Antworten

Ich würde es nicht so stehen lassen, dass dicke Männer keine Freundin finden.

Ob ein Mensch einen Partner findet, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Das Aussehen / das Gewicht ist eins davon, vielleicht auch eins, was schon stärker gewichtet ist (blödes Wortspiel).

Wesentlich wichtiger, finde ich, ist die Ausstrahlung. Jemand kann voluminös sein, jedoch eine tolle Ausstrahlung haben und ein interessanter Mensch sein.

Natürlich bedingen sich verschiedene Faktoren miteinander. Wenn jemand ein schlechtes Selbstbild hat, sich selbst nicht mag, mag er gefrustet sein, deswegen viel Essen und deswegen auch keinen Partner finden.

Wenn jemand einen tollen Menschen kennenlernt, wird er diesen nicht wegschieben, nur weil er zu viel wiegt.

Eine wichtige Frage ist noch, was sucht er denn für einen Partner? Schwierig wird es, wenn man selbst dick ist, aber eine dünne Partnerin sucht ;-) (schwierig bedeutet aber nicht unmöglich).

Das ganze Thema hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Jeder Mensch, der einem begegnet, wird erstmal (unterbewußt) aufgrund Erfahrung kategorisiert und in eine Schublade gesteckt. Wichtig ist, dass man in der Lage ist, die Schublade wieder zu öffnen.

 

Ich will ja nicht in Abrede stellen, das dein Freund täglich Fahrrad fährt, die Frage wäre aber zu stellen, warum das bei ihm dann keine Effekte zeigt und die Antwort darauf sollte auch nicht so furchtbar schwer fallen, weil er danach oder auch zwischendurch sich mehr Kalorien zuführt als er verbraucht. Sicherlich haben es dicke Personen um einiges schwieriger einen Partner zu finden als schlanke Personen, doch in den meisten Fällen haben sie es in der eigenen Hand etwas für ihr äußeres zu tun und im übrigen ist es keineswegs oberflächlich eine Person wegen ihrem äußeren abzulehnen, das ist vollkommen normal. Du wählst auch deine Ware welche Du kaufst doch auch nach bestimmten Kriterien aus und ich glaube nicht das Du Wert darauf legst, von dem jeweiligen verschmähten Händler Oberflächlichkeit vorgeworfen zu bekommen.

Ausstrahlung überwiegt aussehen. Ein Freund von mir ist ein regelrechter bär. Also quasi 2m (hoch) mal ein meter (breit) und natürlich entsprechend gewichtig. Durch seine ausstrahlung und art könnte er quasi jede haben. Menschen die vom schönheits ideal abweichen haben es schwerer nen partner zu finden. Das gilt für männer wie für frauen. Dein kumpel wird schon jemanden finden. Bis dahin sollte er wenns nicht schon so ist an seiner ausstrahlung und am selbstbewusstsein arbeiten.

Früher, also wirklich sehr viel früher, war "dick sein" ja ein Zeichen von Wohlstand und Überfluss und galt eher als attraktiv. Heute leben wir aber alle in einer Wohlstandsgesellschaft und dick zu sein ist meistens nur ein Zeichen von Faulheit (abgesehen von der erblich bedingten Fettleibigkeit... falls das überhaupt eine Ausrede sein kann). Ich kann mir auch vorstellen, dass das Christentum uns kulturell in dem Bezug beeinflusst hat, denn "Maßlosigkeit" gilt ja als eine Sünde ;) Ein Mann der übermäßig dick ist, wirkt halt eben eingeschränkt, kann nicht die selbe Leistung bringen wie ein athletische Typ, hat es vielleicht schwerer einen guten Job zu finden, achtet nicht auf seine Gesundheit und entspricht damit nicht dem momentanen Ideal der Gesellschaft... Frauen werden vielleicht unbewusst denken, dass er keine guten Gene hat, die er weiter geben kann, also wird er es schwerer haben, eine Partnerin zu finde, der das alles egal ist.

Es geht weniger um oberflächlich sein als darum jemanden attraktiv zu finden und die meisten Frauen sehen Übergewicht als unattraktiv an. Mal andersherum gefragt, wenn du die Wahl zwischen einer schlanken, sportlichen und einer schwabbeligen, dicken, welche würdest du nehmen??  

Was möchtest Du wissen?