warum fällt mein Weisheitszahn aus?

1 Antwort

Der stand vor allem in Beziehung zum Zahnfleisch und zum Kieferknochen. Auch wenn Du auf ausreichende Versorgung mit Mineralien achtest, greift Dein Körper auf seine Reserven zurück. Zusätzlich hat ja das Bindegewebe sich durch die Schwangerschaft gelockert. Eventuell hat das den Bakterien ermöglicht in den Kieferknochen einzudringen oder sie waren schon da und haben die Zeit der Schwangerschaft genutzt um sich auszubreiten. Der Zahn ist ja nicht mehr zu retten aber ich würde dir raten trotzdem zum Zahnarzt zu gehen, um prüfen zu lassen, ob der benachbarte Backenzahn eventuell gefährdet ist.

2

Danke für deine Antwort.Ich werd mal zum ZA gehen auch wenn ich weiter keine Schmerzen habe aber du hast Recht,es müssen ja nicht noch die anderen Zähne purzeln.Dabei ist alles erst vor gut einem Jahr saniert worden und wenn ich grinse scheint die Sonne aus meinem Mund. Und jetzt so was! Ich hab das Gefühl, seid der wackelt und nu raus ist bin ich nen bissl blöder:) kann ja nischt schaden

0

Schneidezahn nach Weisheitszahn OP gereizt :(

Hallo Leute, am Montag wurde mir spontan der Weisheitszahn oben links gezogen nachdem er sich stark entzündet hat. Naja die Wunde tut weh etc. aber es ist noch alles im Rahmen. Das komische daran ist, dass mein linker oberer Schneidezahn jetzt extrem weh tut. Er ist weder entzündet noch ist das Zahnfleisch geschwollen, doch da ist ein extremer Druck drauf. Es fühlt sich an als hätte ich die ganze Nacht meinen Kiefer zusammen gepresst. Ich kann weder kaltes noch warmes essen/trinken, sonst spring ich im Dreieck vor Schmerzen. Das kanns doch jetzt auch nicht sein, was ist nur los ? :(

...zur Frage

Kiefergelenk knacken, Druckgefühl Gesicht / Gefühl als würde Kiefer wackeln.... Erfahrung?

Hallo, liebe Gutefrage-user

Ich hab jetzt schon seit über 1 1/2 Jahren mit lauter nervigen Symtomen zu kämpfen und es ist Gott sei dank schon viel besser geworden, kein Schwindel, keine Sehstörungen mehr und keine Benommenheit mehr Hurra ^^.

Leider macht mir immer noch mein Kiefergelenk zu schaffen(knacken,Schmerz) und seltsamer Druck der im Kiefer zu wandern scheint...gruselig. Außerdem fühl es sich so an als würde mein Kiefer wackeln.

Dazu muss ich sagen das mir August 2012 mein linker Schneidezahn gezogen (heul) und der Kiefer ausgefräst würde ( steckengebliebenes Wurzelfüllmaterial) Danach verschwanden alle schlimmen Symptome(und durch Osteopathie) außer eben diesem Kieferproblem und manchmal Nackenschmerzen.

Meine Frage ist: Kann es sein das mein Kiefer wegen dem fehlendem Schneidezahn aus dem Gleichgewicht ist? (Hab ziemlich große Schneidezähne =)),Hattet ihr vielleicht auch schon mal sowas?, außerdem steht auf der gleichen Kieferseite ein Weisheitszahn extrem schief und drückt gegen einen Backenzahn . Gott sei dank bekomme ich ein Implantat =).

Ich frage hier weil mein Kieferorthopäde nichts dazu zu sagen hatte, und bis zum nächsten Termin bei meiner Kieferchirurgin dauerts noch und die Frau will mir am liebsten meinen einzigen rausgekommenen Weisheitszahn ziehen (Knochenaufbau-Implantat) Aber die (die platz haben) stabilisieren den Kiefer (laut Orthopäde), und ich hab jetzt schon Kiefergelenksprobleme.

Bin langsam echt entnervt, freu mich über jede hilfreiche Antwort =)

...zur Frage

Wurzelbehandlung und andere Probleme?

hi Leute. Vor zwei Tagen habe ich bemerkt, wie mein linker, oberer Schneidezahn schlagartig extrem Wärmeempfindlich wurde. Soweit ich bisher recherchieren konnte, spricht alles dafür, dass ich an diesem Zahn eine Wurzelbehandlung brauche. Ich habe bis auf eine sehr kleine kariöse Stelle an einem meiner Weisheitszähne keine Zahnprobleme und der betreffende Schneidezahn sieht für mein Laienauge total top aus. Hilft mir aber ja alles nichts... kann es sein, dass sich der Zahnnerv einfach so entzündet oder kann es mit der kariösen Stelle am Weisheitszahn zusammenhängen (weit entfernt von einem Loch und ich wollte das eigentlich erst bei dem nächsten regulären Zahnarzttermin beheben lassen).

Meine eigentlichen Fragen sind: 1. Ist eine Wurzelbehandlung ein Eingriff, den der Zahnarzt einfach so spontan machen kann, oder brauche ich dazu (normalerweise) einen extra Termin? 2. Ist es immer so, dass der Zahn dunkel wird? Ich fände das katastrophal, da ich recht weiße Zähne habe und gerade bei einem Frontzahn ist das schlimm! (ich weiß, dass man internes Bleaching machen kann.... trotzdem würde mich interessieren, wie lange es in etwa dauert, bis der Zahn sichtbar dunkler wird) 3. Ist es üblich, dass sowas schlagartig passiert? Am Morgen desselbigen Tages konnte ich noch ganz normal Kaffee trinken, mittags dann bin ich vor Schmerz fast gestorben (beim Kaffeetrinken) 4. Bei mir sind alle vier Weisheitszähne seit langem rausgewachsen (ich bin 27 Jahre alt). Soweit ich das selbst beurteilen kann, haben die auch alle eine gewisse Kaufunktion, wenn auch auf der einen Seite eher dürftig, weil der eine untere Weisheitszahn relativ schief im Kiefer sitzt. Ich hätte nichts dagegen, wenn er mir den einen oder auch mehrere Weisheitszähne zieht, da bisher immer nur diese Kariesanfällig waren. Meine Frage also: Kann so eine Weisheitszahn-OP auch spontan von einem ZA durchgeführt werden? Oder brauche ich da auch einen extra-Termin.

Bezüglich der (wahrscheinlichen) Wurzelsache, habe ich mir für diesen Freitag schon einen Termin geben lassen.... hab auch kurz geschildet, was mein Anliegen ist, aber nur, damit ich recht früh einen Termin bekomme. Ansonsten kann die Empfangsdame damit natürlich wenig anfangen.

...zur Frage

Weisheitszahn wächst schief, schlimm?

Mein oberer linker W-zahn ist gerade am durchbrechen, also 2 Ecken sind schon draußen. Aber ich habe bemerkt, dass er etwas verschrägt wächst. Also nicht in den anderen Zahn hinein, sondern er wächst in einem schrägen Winkel Richtung Wange. Ich denke,der Zahn hat genug Platz, also würde er den anderen Zähnen nicht den Platz wegnehmen (auch wenn es ganz hinten etwas eng werden könnte.)

Naja allerdings spüre ich diese zwei Ecken schon manchmal. Es ist zwar erträglich, aber wie soll es dann sein, wenn der komplette Zahn draußen ist? Dann werde ich ihn ja komplett "in der wange" haben.. Ist das schlimm?

...zur Frage

Kieferorthopäde will morgen Zahn ziehen (DRINGEND!)

Hallo Leute, ich bin ratlos... ich bin jetzt seit einem halben Jahr in Behandlung bei einem Kieferorthopäden. Mein Kieferorthopäde hat mir (15) und meinem Vater gesagt, dass er den hintersten, linken Backenzahn im Oberkiefer ziehen will, weil er Platz schaffe will und meine Reihe im Oberkiefer nach links verschieben will, dass der Biss wieder passt. Da mein linker, oberer Weisheitszahn "gut liegt", soll der dann den Platz meines gezogenen Backenzahnes einnehmen. Da ich grundsätzlich gegen das Ziehen von gesunden Zähnen bin, bin ich mit meinem Vater zu einer Kieferorthopäden-/ Zahnarztpraxis gegangen, um mir eine 2. Meinung einzuholen. Sie hat dann mit meinem Kieferorthopäden gesprochen und befürwortet die Entscheidung, was sie uns dann auch mitgeteilt hat. Morgen ist mein Termin und der Zahn wird gezogen. Doch leider bin ich immer noch voll dagegen und trau meinem Kieferorthopäden einfach nicht, trotz der 2. Meinung... Ich habe ein wahnsinnig ungutes Gefühl bei der Sache, dass der Zahn raus muss. Ich habe mich auch im Internet informiert, dass das Zähne ziehen oftmals gar nicht nötig ist und das eben die "günstige und schnelle Lösung" für den Kfo ist. Außerdem macht der Weisheitszahn doch dann auch Probleme... er kann doch nicht einfach so den Platz einnehmen...? Das Problem ist, dass wir den Termin schon 2 mal verschoben haben, da das "2. Meinung einholen" 2 Wochen gedauert hat. Ich möchte mir da einfach sicher sein, da es ja immerhin ein gesunder Zahn ist und da ich meinem Kfo nicht vertraue und ich wie gesagt ein ungutes Gefühl im Bauch habe... :( LG, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen, da ich gerade echt ratlos bin, was ich tun soll...

...zur Frage

Mein Weisheitszahn pocht und es schmerzt was kann ich dagegen tun?

Hallo Leute meine Weisheitszähne sind schon im Mundraum (nicht gezogen), und mein oberer linker pocht Seit gestern so stark, das es kaum auszuhalten ist. Gebe mir die ganze Zeit schon Ibuprofen 200 aber die wirken nur ne halbe Stunde maximal.

Meint ihr wenn ich morgen mein Kieferchirurg anrufe und sage das die schmerzen unerträglich sind, Ich früher einen Termin bekomme? Hatte schon mal nach einem Termin angefragt und die meisten meinen das es 2 Monate dauert bis zu einem Beratungstermin(!!!) Der Termin zur Operation dauert dann wohl noch länger. Ich kann auf keinen Fall 2 Monate weiter auf Schmerzmittel Sein, die Dinger müssen so schnell wie möglich raus.... danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?