Warum fährt ICE 4 nur noch 250km/h?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Haltestellenabstände für ICE Strecken liegen alle mit ganz wenigen Ausnahmen unter 100 km. Nimm eine 100 km lange Strecke. Ich vernachlässige jetzt mal die Beschleunigungs- und Abbremsstrecken. Dann braucht der Zug bei 250 km/h 24 Minuten, bei 300 km/h 20 Minuten. Berücksichtigt man noch, dass der Zug auch beschleunigen und abbremsen muss, ist der relative Zeitgewinn noch geringer. Andererseits steigt der Energieverbrauch bei hoher Geschwindigkeit überproportional an.

Deshalb bin ich der Auffassung, dass 250 km/h völlig ausreichend sind. Der ICE 2 und der ICE 3 waren zwar für Tempo 300 zugelassen. Doch machten sie selten wegen ihrer hohen Geschwindigkeit von sich reden, im Gegenteil. Die Züge waren störungsanfällig und ausgesprochen wettersensibel. Im Hochsommer warfen regelmäßig die Klimaanlagen das Handtuch, und im Winter kränkelten die weißen Renner wegen Eis und Schnee. 

Ich finde es auch wichtiger, dass die Bahn sich darauf konzentriert, an der Reduktion der Verspätungen zu arbeiten, als an der Höchstgeschwindigkeit. Denn dem Kunden bringt es nichts wenn er 12 Minuten weniger für die Strecke München-Frankfurt braucht, wenn der Zug dafür 30 Minuten verspätet ist. Und 30 Minuten Verspätung sind bei der Bahn derzeit leider überhaupt keine Seltenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkEmoLove
15.09.2016, 15:34

Der ICE2 (Br402) fährt wie sein großer Bruder der ICE1 (Br401) nur 280km/h.

0
Kommentar von Franz577
15.09.2016, 15:34

Das ist alles richtig, was du schreibst.

Warum kommt man da aber erst jetzt drauf, daß 250 auch ausreichen?

War das vorher nicht bekannt?

0

Das der neue ICE 4 "nur" noch 250km/h Höchstgeschwindigkeit fährt, hat mehrere Gründe. Die schon genannten, nur kleinen Fahrzeitverkürzungen, lohnen sich nicht.

Außerdem ist die Instandhaltung für einen Zug, der eine Geschwindigkeit von 300km/h erreicht wesentlich teurer, da der Verschleiß auch höher ist.
Die Zulassung eines Schienenfahrzeugs ist außerdem von der Höchstgeschwindigkeit abhängig und dürfte mit steigender Geschwindigkeit teurer werden.
Anfangs dachte man darüber nach den ICE 4 (damals noch ICX) für nur 249km/h zuzulassen.

In Deutschland sind außerdem eh nur wenige Strecken für einen Betrieb mit mehr als 250km/h ausgebaut und auch zugelassen.
Auch schon Vorgänger des ICE 4, welche neuer sind als der ICE 1, sind zum Beispiel die Baureihen 411 und 415, welche beide eine Höchstgeschwindigkeit von "nur" 230km/h haben.

Der ICE 3 fährt theoretisch übrigens sogar 330km/h, in der Praxis allerdings nur in Frankreich.

Ich hoffe ich konnte helfen^^

Bei weiteren Fragen zu dem Thema meldet euch gern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschwindigkeiten über 250 km/h lohnen sich einfach nicht. In Deutschland werden ja keine größeren Distanzen ohne Halt zurückgelegt, so das eine Geschwindigkeit von 300 km/h nur wenige Minuten Zeitersparniss bei immens höherem Energieverbrauch bringt. Viel wichtiger ist, bis nah an die Hauptbahnhöfe mit hoher Geschwindigkeit fahren zu können, als aufm platten Land mal kurz aufdrehen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
15.09.2016, 15:33

Und da ist man erst jetzt drauf gekommen, oder?

0

Wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde doch die Maximalgeschwindigkeit der ICE gedrosselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
15.09.2016, 13:03

Nur vom ICE 4, aber nicht vom ICE 3. Der fährt 300.

0
Kommentar von DarkEmoLove
15.09.2016, 15:54

ICE 1 (Br 401) = 280km/h
ICE 2 (Br 402) = 280km/h
ICE 3 (Br 403/406) = 330km/h
ICE 4 (Br 412) = 250km/h
ICE T (Br 411/415) = 230km/h
ICE TD (Br 605) = 200km/h

0

Wenn ich mich recht errinere, sollen durch den neuen ICE 4 auf Dauer im wesentlichen die alten IC-Wagengarnituren abgelöst werden  und die sind ohnehin nur bis 200km/h zugelassen, geschweige denn es gäbe eine Lok die schneller darf (BR 101-220km/h). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkEmoLove
15.09.2016, 22:15

Von der Br101 gibt es nur 4 Exemplare die für 220km/h zugelassen sind, bei alle n anderen 141 Lokomotiven wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 200km/h herabgesetzt.

Ich gehe nicht davon aus, dass der ICE 4 die IC Flotte in naher Zukunft ersetzen wird, das wird noch ein paar Jahre dauern.

Lokbespannte Züge haben ohnehin den Vorteil der besseren Flexibilität.

0

Diese Frage solltest du der deutschen Bahn stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
15.09.2016, 13:03

Na vielleicht ist ja jemand von der Bahn hier, der das erklären kann.

0

Es gibt zu wenige Strecken, wo der ICE 300 km/h fahren kann. Die meisten ICE fahren zwischen 160 und 220 km/h.

Ein ICE der auch 300 km/h fährt, müsse viel schwerer gebaut sein, um entsprechende Zug-Standards zu erfüllen. Somit ist der Aufwand höher und die Schienen werden durch schwere Züge mehr abgenutzt --> Kosten

Die Energieeffizienz sinkt auch durch höhreres Tempo --> Strom wird teurer. Das merkt auch die Bahn.

Auf den Strecken wo der ICE auch 300 km/h fahren kann, wird dann eben noch der alte eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?