Warum essen Menschen ihre eigenen Popel, Pickel, etc.?

7 Antworten

Auch wenn die Frage schon uralt ist, ich beantworte sie trotzdem mal, da sie bei Google ganz weit oben ist und ich vielen Menschen damit helfen kann ;)

Also, Popel essen ist ein natürlicher Reflex, den man praktisch von Geburt an hat. Gewöhnt man es einem Kind nicht ab, bleibt diese Angewohnheit erhalten.

Doch warum machen wir das?Ganz einfach: der Körper möchte sein Immunsystem stärken.In der Nase sammeln sich Dreck, Bakterien und allerlei andere Schmutzpartikel an. Diese bilden irgendwann den "Popel" (was ein komisches Wort, btw...). Gelangt dieser in den Darm (durchs essen) STÄRKT dies unser Immunsystem.

Zum in der Nase bohren allgemein: Die Reinigung der Nase mit dem Finger ist in der Regel um vieles gründlicher als mit einem Taschentuch.

Sooo... trotz allem: Unsere Gesellschaft sieht dies aber als widerlich an und deswegen sollte man Kindern das essen der Popel möglichst abgewöhnen. Falls man seine Kinder nicht in einer sterilen Umgebung aufwachsen lässt, reicht das tägliche Spielen im Sandkasten sowieso aus um das Immunsystem fit zu halten. Das essen der Popel ist ein "überbleibsel" der Evolution.

Falls jemand Quellen haben will... nach 5 Sekunden googlen hat mans raus ;)

Grüße!

Das mit dem Pickel ist wohl auch eher ungewöhnlich. Aber das mit dem Popel ist ein ganz natürlicher Vorgang, dessen wir uns kaum richtig bewußt sind.

Was passiert denn genau in der Nase?

Die Nase ist eine Schutzvorrichtung! Die Schleimhäute produzieren den Nasenschleim der die Schadstoffe aus der Atemluft filtert. Dieser Schleim wird im Normalfall durch die Nasennebenhöhlen und den Rachen zur Beseitigung in den Magen geleitet. Dort werden die Schadstoffe durch die sehr starke Magensäure vernichtet.

Eine stark schleimende Nase ist also nur auf Höchstleistung beim Infektionsschutz. Das ein Großteil des "Popels" in den Magen gelangt, wissen die meisten nur instinktiv, oder weil sie medizinische Kenntnisse haben.

Im Prinzip wird auch der Schadstoff aus einem Pickel, bzw. der Pickel selbst durch Verschlucken im Magen beseitigt.

Mein Opa hat immer die "Raudn" gegessen -das ist der Wundschorf, der sich eben auf Wunden bildet - bei meinem Opa habe ich es sogar verstanden, der war in Russland im Krieg und da ging es um das reine Überleben und wenn man Hunger hat, glaube ich isst man das was man in die Hände kriegt, ich glaube, dass der Körper in diesem Fall das sogar gebraucht hat, da ja da auch durch das Blut Eisen drinnen ist und die waren so schlecht ernährt und hatten dauernd Hunger, die Kälte dazu,... - ja und nachdem ihm in den Bauch und das Bein geschossen wurde, hatte er einiges dran.. Aber Poppel essen, da ist ja Schmutz und Staub drinnen, ich glaub das ist nicht recht gut ist, genau wie bei Pickel, aber im Magen ist ja eh Salzsäure die desinfisziert ja auch;-)

jeder so wie er mag.... ich persönlich finde es auch ekelig.

stimmt super ekelig

2

Das habe ich mich auch schon oft gefragt, Pickel kannte ich jetzt nicht so, aber Popel siehst du oft zb an der Ampel etc.

Gibt es für mich auch keine Erklärung für, ist total widerlich, abartig und ka irgendwie unnötig, da würd ich mir den Popel eher auf die Stirn schmieren, als ihn zu essen.

Was möchtest Du wissen?