Warum erscheint uns Wasser flach?

5 Antworten

Was heißt "rein" - flach über die gewellte Oberfläche schauen?

Das hat etwas damit zu tun, wieviele Wellen dort sind, wie hoch sie sind und in welchem Winkel Du darüber schaust. Schaust Du auf Höhe der Wellenspitzen auf das Wasser, so nimmst Du auch nicht mehr den Abstand zwischen den Wellen war. Das Bild setzt sich nur noch aus den einzelnen Linien der Wellenoberkanten zusammen. Entsprechend ist auch die Spiegelung der sichtbaren Oberflächenlinien annähernd gleich, was ein flächenähnliches Bild ergibt.

Weil man selbst bei klarsten Wasser höchstens 3 Meter ins Wasser reingucken kann. Ob dann noch weitere 200m Wasser kommen, kann man nicht sehen.

Unterschiedliche Lichtbrechung beim Wechsel zwischen zwei Medien (Luft/Wasser).

Was möchtest Du wissen?