Wie tief kann Wasser,rein physikalisch gesehen, maximal im See gefrieren (Ich habe etwas von 40 cm gehört/ gelesen und weiß nicht mehr wo)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt darauf an wie lange der Frost anhält, hier inden den Breiten ca. 60 cm, in Siberien  kann es noch tiefer gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist rate ich von den "Dokumentationen" der "Nachrichtensender" ab.

Aber man erfährt da trotzdem so manches, dass nämlich im Winter Seen und Flüsse zu Straßen werden, und die Fahrer zu "Ice Road Truckern".

Genau weiß ich es nicht, aber 40 cm halten keinen 40Tonner. War wohl eher was mit einem Meter.

Zusätzlich gibt es noch große Gebiete auf der Erde, wo der Boden bis in mehrere 100 Meter Tiefe gefroren ist, und allenfalls im Sommer oberflächlich auftaut. Nennt sich Permafrost.

Physikalisch sehe ich da keine Grenze, nur meteorologisch. Oder nur die Nahe des warmen Erdinnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es keine prinzipielle Regel. Das hängt vom Klima ab. In einer Eiszeit kann Wasser auch bis zu mehreren 100 m gefrieren.

Hierzulande wird der Winter aber nie so kalt und lang, dass Wasser sehr tieg gefriert. Gartenteichbesitzer gehen von 80 cm Mindesttiefe aus, damit für die Fische unten immer noch flüssiges Wasser bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?