warum darf man nicht mehr fräulein sagen?

21 Antworten

Meine Mutter sagt das, wenn die sauer auf mich ist!^^ Du darfst das natürlich sagen, man verwendet das aber einfach nicht mehr. Das ist vergleichbar mit dem englischen/amerikanischen Misses und Miss.

Es ist tatsächlich so, dass es teilweise untersagt ist, die Anrede "Fräulein" zu verwenden.

1972 schließlich verfügte das Bundesinnenministerium, dass der Gebrauch des Wortes „Fräulein“ in Bundesbehörden zu unterlassen sei: „Es ist an der Zeit, im behördlichen Sprachgebrauch der Gleichstellung von Mann und Frau und dem zeitgemäßen Selbstverständnis der Frau von ihrer Stellung in der Gesellschaft Rechnung zu tragen. Somit ist es nicht länger angebracht, bei der Anrede weiblicher Erwachsener im behördlichen Sprachgebrauch anders zu verfahren, als es bei männlichen Erwachsenen seit jeher üblich ist. […] Im behördlichen Sprachgebrauch ist daher für jede weibliche Erwachsene die Anrede ‚Frau‘ zu verwenden.“

Das betrifft aber nur die Amtssprache, nicht jedoch den allgemeinen Sprachgebrauch. Hier ist es nicht verboten jemanden mit "Fräulein" anzureden. Man sollte jedoch immer die Befindlichkeit des Anderen beachten. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2008 ergab jedoch ein bemerkenswertes Ergebnis:

"2008 befragte das Institut für Demoskopie Allensbach Deutsche zu ihrer Akzeptanz von so genannten Tabu-Wörtern, darunter auch Fräulein. 47 Prozent der Befragten gaben an, Fräulein selbst zu verwenden. 44 Prozent sagten aus, es nicht zu verwenden, jedoch sich auch nicht daran zu stören. Lediglich 7 Prozent empfanden die Benutzung ärgerlich oder abstoßend."

Quellen: Wikipedia

Ich selber verwende "Fräulein" eigentlich nie, denke aber, dass es auch eine sehr respektvolle Anrede für eine junge Frau sein kann.

@ supernatural93

Da Du eine andere Form im Umgang mit den Antwortgebern hegst als ich sie mir vorstelle, verabschiede ich mich aus dieser Frage.

Ich hoffe, Dir dieses eine mal geholfen zu haben.

0

dürfen tut man das schon noch. Allerdings ist es besonders im Schriftverkehr nicht mehr üblich, da der Personenstand der Frau niemanden etwas angeht.

Datenschutz.

Warum soll bei jedem Gespräch in aller Öffentlichkeit bekannt werden, ob eine Frau ledig ist oder nicht? Das geht in der Regel nicht jeden etwas an. Bei Männern fragt auch niemand danach.

Darf man schon. Wenn man weiß, dass die Frau eins ist. Das sagt man nur zu unverheirateten Frauen. Und die wollen oft lieber trotzdem als "Frau sowieso" angeredet werden.

Was möchtest Du wissen?