Warum bleiben mechanische Uhren im Tod stehen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Früher hatten alle Uhren eine Feder, die aufgezogen werden musste, damit die Uhr lief, oft nur einen Tag. wurde die Uhr nicht aufgezogen blieb sie stehen, außer bei einem Unfall wo die Uhr durch Beschädigung stehen bleibt, kann man daraus keinen genauen Todeszeitpunkt ermitteln.

mechanische Armbanduhren Uhren haben immer eine Feder!! nicht nur füher

1
@fleppenweg

Die Betonung liegt auf hatten früher alle außer Sonnenuhren, die man aber i.d. Regel nicht an hat. Heute gibt es welche mit und ohne.

1
  1. darfst du die Uhr von heute nicht mit denen aus "alten Krimis" vergleichen. a) die von heute sind echt und die aus Krimis fiktiv. da kann alles stehen bleiben.... b) heutige Uhren sind qualitativ anders gefertigt als die vor 5 oder 6 Jahrzehnten. ( in Krimis sind die Uhren meistens durch Schlag oder Wasser beschädigt und darum stehen geblieben) heute sind quasi alle Uhren wasserdicht und schlagfest.

  2. haben heute die meisten Uhren eine Batterie enthalten, mechanische Uhren, wie z.B. "selbstaufziehende" (hab ich selber eine von Citisen) bleibt nach einigen Stunden nicht bewegens auch stehen, da sie keinerlei Batterie hat und auch nicht von Hand an der Krone aufgezogen werden kann. aber sie ist auch schlagfest und wasserdicht.

da wäre der Gerichtsmediziner aufgeschmissen, würde er sich an der Uhr orientieren.

Mit dem Tod selbst hat das denk ich nicht zu tun. Es sei denn die Uhr würde z. B. bei einem Unfall kaputt gehen. Es gibt allerdings Uhren die laden sich durch Bewegung des Handgelenkes auf. Aber daraus lässt sich auch nicht schließen wie lange jemand tot ist.

Das kennt man ja aus alten Krimis, die Leiche hat eine Uhr an, die stehen geblieben ist

Ähem - das hat mit mechanisch oder nicht überhaupt nichts zu tun.
Sowas sagt der Kommissar/Inspektor/.... dann, wenn der Tod durch massive Gewalt eintrat (zB Sturz aus großer Höhe) und dadurch auch die Uhr beschädigt wurde (so, dass sie stehen blieb). Und unter dieser Bedingung zeigt die Uhr (sofern sie richtig ging) auch den Todeszeitpunkt an.
Sonst natürlich nicht!

Das sind halt Filmmärchen.

Was möchtest Du wissen?