Warum bin ich so rebellisch geworden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht hast du als Kind durch das viele "brav-sein" einfach so viel Frust angestaut, das der jetzt erst rauskommt.

Mitleid fehlt dir vielleicht weil du einfach nicht weisst wies ist wenns einem richtig sch**** geht, und dich nicht so reinversetzen kannst.

Pubertät würd ich das nicht nennen...aber das Gehirn verändert sich in unserem(bin 18) Alter noch...

Es ist dochschonmal schön dass du dich selbst so gut reflektieren kannst. Das ist der erste Schritt sich zu ändern. Versuch dich besser in andre hineinzu versetzen, denk dir einfach mit aller Kraft dich an der Stelle, dann klappt das schon. Bei deinem Bruder klappt das auch womit bewiesen wär das du es kannst;)

Ich finde deine Einstellung völlig normal. Es ist ein Privileg der Jugend, (gesellschafts-)kritisch und rebellisch zu sein und idealistische Ziele zu verfolgen. Es wäre schlimm, wenn du so stumpfsinnig wärest und nicht wahrnehmen würdest, was um dich herum geschieht. Die Gesellschaft und die "Welt" (was auch immer man darunter versteht) sind einem stetigen Wandel unterworfen und man sollte Ideale haben, um den Wandel in die "richtige Richtung" lenken zu wollen. "Richtige Richtung" bedeutet Toleranz, Achtung der Menschenrechte, Demokratie, Gewaltlosigkeit usw.

Fazit: Rebellisches und idealistisches, aber dennoch gewaltloses Gedankengut kann zur positiven Weiterentwicklung beitragen. :-)

Egoist zu sein ist nichts Schlechtes.... auf das gewisse Maß kommt es natürlich an....

Schau dich um in der Nachbarschaft.....und beurteile selbst, ob du soviel anders bist ......

Ja....du bist einer von den Leuten, den ich "Guten Tag" sagen, aber nicht wünschen würde,....genau wie allen anderen Menschen um mich herum , meine Verwandtschaft eingeschlossen...mit Ausnahme smeiner fFrau und meinem Sohn, meinen und beinahe allen anderen Tiere.

Immerhin nimmst du deinen Bruder...und besten Freund aus...das ist doch schon was!

Unterm Strich bist du genau wie die anderen Menschen auch.....bloß machst du unvernünftigerweise kein Geheimnis daraus, was du von anderen Menschen hältst.....Fakto: Bei sozialen Kontakten, bist am Ende du derjenige, den andere meiden.....nicht umgekehrt

Du bist noch nicht raus aus der Pubertät.



Was möchtest Du wissen?