Waren Sri Lanka und Indien ein Stück? wer hat Sri Lanka erst besiedelt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Penguin8 da kann ich dir nicht zustimmen, denn die tamilen waren zuerst da . Um die ganze Geschichte zu erzählen würde es zu lang werden😅 Aber ich gehe zur tamilischen Schule und dort haben wir gelernt dass wir Tamilien zuerst da waren ,da in der Stadt kumarikandam (jetzt durch einen Riesen Tsunami im mehr versunken) Knochen von ureinwohnern gefunden wurden .diese waren tamilien ! Jedoch wurde im laufe der kolonialzeit den tamilen alles weggenommen. Die singhalesen versuchen oft die Wahrheit zu verstecken.

Sri Lanka war tatsächlich mal über eine Landbrücke (Von Bubaneshwar in Indien bis zur Nordspitze Sri Lankas) mit Indien verbunden. Und auf Sri Lanka gab es mehrere "Indische" Königreiche, wie eben in ganz Indien. Indien selbst war nie ein einziges Land oder Reich. Und Sri Lanka war eben eines, bzw mehrere dieser Teilreiche des Indischen Kontinents. All dies kann man auch in der Hannuman Sage nachlesen.

Der Unterschied ist, dass sich auf Sri Lanka der Budhismus als vorherrschende Religion (hauptsächlich der Mehrheit der Singhalesen) durchgesetzt hat, und in viele Teilen Indiens der Hinduismus. Die Tamilen selbst gehören eigentlich zu DREI verschiedenen Untergruppen. Im Nördlichen Teil, der zeitweise ein Teil von Tamil Nadu auf dem Festland war, wohnten nur Tamilen, seit Urzeiten. Später sind zwei weitere Gruppen, ethnische Tamilen zugewandert, nämlich als Flüchtlinge und auch Gastarbeiter für die Teeplantagen von den Kolonialherren importiert. Das wiederum waren teiweise Hindus, während eine andere Gruppe Muslimische Tamilen waren/sind. Diese waren meist Flüchtlinge, als ein Herrscher von Tamil Nadu den Islam in seinem Gebiet verboten hat. Und da war Sri Lanka das am nähesten gelegene Gebiet um zu entkommen. In Sri Lanka werden sie die "Moors" genannt, und ca eine halbe Million flüchtete weiter nach Malaysia. 

Nun komt die Sicht der Sri Lanka beherrschenden Singhalesen zum Tragen. Mit ihren traditionell im Norden lebenden Tamilen hatten die Singhalesen kein Problem. Sie wurden zwar etwas benachteiligt, bei öffentlichen Jobs, und erledigten meist die niederen Arbeiten für die Singhalesen. Aber diese Tamilen waren damit zufrieden, da sie ja alle kastenlos also "Unberührbare" waren, und in Indien selbst rechtlos waren und erheblich schlechter behandelt wurden, als in Sri Lanka von den Singhalesen. Der Hinduismus störte die Singhalesen ebenfalls nicht, und Hunduistische Tempel stehen überall auf Sri Lanka. 

Als nun die Kolonialherren abzogen, und die Singhalesen wieder die Macht übernahmen, stellten sie fest, das die Kolonialherren ihre importierten Arbeitssklaven NICHT mitgenommen hatten, und dass vor allem die Moors reichlich Kinder produzierten, sodas bald abzusehen war, dass die Singhalesen in naher Zukunft zur Minderheit in ihrem eigenen Land werden würden. Also erklärten sie den beiden Gruppen, zugewanderte Tamilen/Moors die Staatsbürgerschaft ab und forderten, dass diese zurück nach Indien (oder sonstwohin) verschwinden. Indien klärte sich bereit pro Jahr eine Quote aufzunehmen (Tamil Nadu ist ja sowie schon extrem dicht besiedelt) und hat mit Vorzug die Hinduistischen Tamilen aufgenommen. Viele der Moors waren damit aber nicht einverstanden, erklärten den Nord und Nordostteil der Insel als unabhängigen Staat und zettelten einen Bürgerkrieg an, in den die anderen Tamilgruppen unfreiwilligerweise reingezogen wurden, weil nun die Singhalesen keinen Unterschied mehr machten. Tamil war Tamil und damit Staatsfeind. Der Rest ist aktuelle Geschichte 

Imreal37 02.06.2017, 21:37

Penguin8 da kann ich dir nicht zustimmen, denn die tamilen waren zuerst da . Um die ganze Geschichte zu erzählen würde es zu lang werden😅 Aber ich gehe zur tamilischen Schule und dort haben wir gelernt dass wir Tamilien zuerst da waren ,da in der Stadt kumarikandam (jetzt durch einen Riesen Tsunami im mehr versunken) Knochen von ureinwohnern gefunden wurden .diese waren tamilien ! Jedoch wurde im laufe der kolonialzeit den tamilen alles weggenommen. Die singhalesen versuchen oft die Wahrheit zu verstecken

0
Penguin8 12.07.2017, 14:35
@Imreal37

Du hast meinen Bericht nicht gelesen. Natürlich waren bereits Tamilen, als Ureinwohner, auf der Insel. (Hab nie was Anderes behauptet) Mit denen gab es ja auch keine grösseren Konflikte. Das Problem enstand durch die zwei Einwanderungswellen danach.  

0
Jijii0987 20.09.2017, 05:44
@Imreal37

@Imreal37 omg bitte glaub diesen Scheiß von Kumari Kandam oder Lemuria nicht. Ich war selbst auf der Tamil School ich konnte mit nur am Kopf fassen als ich das damals gelernt hab. Mittlerweile wurde das glaub ich auch schon aus den Tamil Büchern genommen. Weil es dafür einfach keinen Archelogischen, Genetischen noch Geologischen(Plattentektonik) Beweis dafür gibt. Nichtmals einen literarischen. 

Auch die Sangam Literatur spricht nicht von einem Kontinent der Madagaskar, Indien und Australien verband.

0

Die in Indien ansässigen Volksgruppen wurden von den von Westen her eindringenden Indogermanen an die Randgebiete verdrängt. Sri Lankas Norden ist so ein Randgebiet. Die dortige Urbevölkerung (Tamilen) ist also nicht indogermanisch, der Rest des Landes jedoch schon.

Wie das so ist mit Minderheiten, sie werden an den Rand gedrückt und unterdrückt. Die Tamilen sind Hindu, die Mehrheit jedoch buddhistisch. Wenn die Mehrheit nun einen buddhistischen Staat einrichten möchte, wird das einen negativen Effekt auf die Minderheit haben. Daher der Bürgerkrieg.

Die ersten waren die Weddas oder Veddas auf Sri Lanka.

http://de.wikipedia.org/wiki/Veddas

Danach kamen die Drawidischen Rassen, also Vorfahren der Tamilen, danach die Arischen Rassen, also Vorfahren der Singhalesen.

FreundGottes 23.06.2010, 15:01

Sri Lanka wurde durch die arischen Rassen von Süden her, mit Schiffen erobert. http://de.wikipedia.org/wiki/Dravidische_Sprachen

0
FreundGottes 23.06.2010, 15:06
@FreundGottes

http://de.wikipedia.org/wiki/Sri_Lanka

"Um 500 v. Chr. kamen nordindische Siedler (zu den Indoariern gehörend), die späteren Singhalesen, nach Sri Lanka."

Das ist ungefähr die Zeit, als sich auch Germanen und Kelten im heutigen Deutschland um die Vorherrschaft stritten. Später haben sie sich dann schiedlich friedlich gemischt. Komisch dass das in Sri Lanka nicht geklappt hat.

0
Jijii0987 20.09.2017, 05:49
@FreundGottes

Es hat teilweise geklappt aber die Tamilen hatten auch eine dominante Homogene Bevölkerung im Süden Indiens die mehrmals Sri Lanka unterwarf. Und beide Bevölkerungsgruppen waren durch Urwälder getrennt. Nicht mal die Portugiesen und Holländer konnten die ganze Insel für sich einnehmen.

0

Was möchtest Du wissen?