War der NS-Staat eine Monokratie oder eine Polykratie?

2 Antworten

" Der Begriff wurde von der Geschichtswissenschaft
geprägt und charakterisiert nicht klar abzugrenzende, ineinander
greifende Machtstrukturen. Besonders ausgeprägte Polykratie ist
im Herrschaftssystem des Nationalsozialismus zu finden, in dem
Parteiinstanzen miteinander und mit staatlichen Einrichtungen
rivalisierten." wikipedia

Himmler, Heydrich usw. haben nicht erst Old Adolf gefragt, was sie wie umsetzten.

Für Polykratie spricht:

- konkurrierende Machtzentren wie SS, Göring, Goebbels und Propagandaministerium, Wehrmacht, anfangs auch noch die alten Eliten etc. 

- Hitler zögerte oft lange mit einer Entscheidung. Er ließ die Machtzentren konkurrieren und entschied oft zugunsten der Stärkeren. Das NS-Regime war  oft keineswegs "schnell" bei Entscheidungen. Hitler schob vieles auf, schlampte auch oft, tauchte ab, oft tagelang.

Für Monokratie:

- Es gab keinen Fall, in dem Hitler überstimmt oder zu etwas gezwungen wurde.

- Es gab keinen "Kronprinzen", der ihm hätte gefährlich werden können. Das hat er erfolgreich verhindert.

Insgesamt hatte das Regime von beidem etwas.

Das ist korrekt.

Vertiefte Info hierzu im alten Standardwerk:

Behemoth

von Franz Neumann


Behemoth. Struktur und Praxis des Nationalsozialismus 1933–1944
ist ein staatstheoretisches Werk des deutschen Juristen und Politologen Franz Neumann. Es wurde in den Jahren 1941 bis 1944 während seines Exils in den USA verfasst und erschien zuerst 1942, in erweiterter Form 1944. Die deutsche Übersetzung ist von 1977.

2

Eisernes Kreuz Wert?

Ich habe mir auf einem Flohmarkt ein Eisernes Kreuz des Jahres 1939 (siehe Bild ) für 20€ erstattet. Nun frage ich mich ob sich das gelohnt hat. Wenn mir jemand die Klasse + den Preis verraten könnte wäre das sehr hilfreich.

Es fühlt sich wie Echtmetall und Leder an.

...zur Frage

Was versteht man unter "Weltjudenfinanztum"?

...zur Frage

Hallo hab eine frage Welche Rolle hatte Hitler in den Geschehnissen um die Schlacht von Stalingrad?

Welche Rolle spielt Hitler bei der Schlacht von Stalingrad ?

...zur Frage

Nationalsozialischtische Ideologie - Wichtigesten Punkte?

Hallo, ich schreibe jetzt bald eine Klassenarbeit in Geschichte und der Lehrer war so nett und hat gesagt, dass wir unteranderem eine Definition über die nationalsozialistische Ideologie schreiben sollen :D Jetzt habe ich schon 3 DiNA4 Blätter voll und komme immer noch nicht von dem Thema weg ..... Und zwar habe ich so angefangen: Die nationalsozialischtische Ideologie lässt sich mit 4 Schlagworten beschreiben: - Antihaltungen - Rassenlehre - Lebensraumideologie - Volksgemeinschaft mit dem Führerprinzip -> diese Begriffe habe ich dann noch jeweils erklärt.

Zum Schluss habe ich dann nochmal geschrieben, dass die Nazis die Demokratie als lügnerisch, verantwortungslos, zerstörerisch bezeichnet haben -> antidemokratisch Die NSDAP sah sich als Weltanschauung und akzeptierte die Existenz anderer Parteien nicht. Autoritärer Staat wurde als einzig mögliche Staatsform gesehen. Diese Ideologie ware nicht ihre Erfindung, sie hatte ihre Vorläufer, es waren also keine ganz neuen Gedanken, sondern sie besaßen eine Grundlage in der völkischen Weltanschauung.

Reichen diese Merkmale oder sind einige "unwichtig" oder muss noch etwas wichtigeres rein, das ich jetzt übersehen habe???

Vielen Dank für's Lesen, bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Mündliche Prüfung in Geschichte Gymnasium, Dringend Hilfe, NS Staat!?

Hallo, ich frage jetzt einfach mal hier bzgl 2 Themen (Fragen), da ich schon extrem Erschöpft bin, ich muss Übermorgen eine Mündliche Prüfung in Geschichte halten.

Thema: Leben im NS Staat, meine Lehrerin in den Fach hat mir 2 Sachen zum Üben gegeben mit Fragen, habe schon fast alles beantwortet.

Ich bitte darum, dass die Antworten einem Gymnasialniveau entsprechen. Sollte das nicht der Fall sein aber trotzdem gut sind schreib ich sie um....:)

Die Fragen:

  1. Beschreibe in ganzen Sätzen Hitlers Weltanschauung. Nutze dazu die Begriffe: Lebensraum, Rassentheorie, Judenverfolgung, Führerprinzip, SS.

  2. Beschreibe den Weg des "Unrechts" gegen die Juden im Dritten Reich. Verwende nachfolgende Begriffe: Diskriminierung, Reichskristallnacht, Nürnberger Gesetze, Judenstern, Verschleppung, Konzentrationslager

!!!!WICHTIG!!!! Das ist kein Test oder eine Arbeit, sprich ihr sollt mir das nicht als einen normalen Text hinschreiben sondern so das man es auch als Mündliche Prüfung benutzen kann!!

Danke im Vorraus!

...zur Frage

5 minuten vortrag zur entnazifizierung

hallo ich soll morgen ein 5 minuten vortrag zur entnazifizierung halten ich habe bisher schon einiges aufgeschrieben und wollte fragen ob jemand idden hat was man noch schreiben könnt hier der text:

Etwa 8,5 Millionen Deutsche waren Mitglieder der NSDAP. Sie bildeten den Kern von Hitlers Parteigängern und mussten der politischen Säuberung in Gestalt der "Entnazifizierung" unterworfen werden.Der Alliierte Kontrollrat in Berlin erließ im Januar 1946 eine erste Entnazifizierung und im Oktober 1946 wurden Richtlinien veröffentlicht, wie aktive Nationalsozialisten und Helfer des NS-Regimes behandelt werden sollten.Zur Durchführung der Potsdamer Grundsätze wurden nach dieser anweisung zwecks "gerechter Beurteilung der Verantwortlichen" und zur "Heranziehung zu Sühnemaßnahmen" fünf Gruppen gebildet: 1. Hauptschuldige, 2. Belastete, 3. Minderbelastete , 4. Mitläufer und 5. Entlastete

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?