Wann sagt man zu, wann sagt man in?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In die Arbeit hineingehen ist nicht möglich, umgangsprachlich wird diese Wendung allerdings genutzt.

Du kannst ins Kino ( in das Gebäude hinein- ) gehen, oder Du kannst auch zum Kino hingehen ( und in den Schaukasten sehen ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den genannten Beispielen bleibend:

ZUR Arbeit gehen klingt für mich wie "an den Arbeitsplatz gehen".
IN (oder AN) die Arbeit gehen, klingt für mich danach, sich selbst etwas erarbeiten, selbst beibringen zu wollen.

INS KINO gehen bedeutet, einen Film anzusehen, ZUM KINO gehen bedeutet, dass dort ein Treffpunkt ist oder nachgesehen wird, wann welcher Film laufen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"zur die Arbeit" geht nicht, weil in "zur" bereits "zu der" steckt.

"...gehe in die Arbeit" wird umgangssprachlich oft verwendet, ist aber nicht korrekt. "Die Arbeit" ist ja eigentlich nichts, was man betreten kann.

"zum Kino" hieße, daß Du zum Kinogebäude gehst, aber nicht hinein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe zur [=zu der] Arbeit. (gebräuchlich)
Ich gehe in die Arbeit. (umgangssprachlich möglich)

Ich gehe ins Kino. (Bedeutung: Ich schaue einen Film im Kino an.)

Ich gehe zum Kino. (würde bedeuten: Ich gehe zu dem Gebäude, in dem das Kino ist. D.h. aber nicht, dass ich dort einen Film anschaue. / Es geht in diesem Satz nur um den Ort.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man geht nicht "zur die Arbeit", sondern zur Arbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoumamSenou
18.09.2016, 23:43

Das habe ich versehntlich geschrieben .. aber danke  

0

ich gehe in die Arbeit sagt man eigentlich nie. ich gehe AN die Arbeit kann man allerdings sagen.

in = inside, du gehst hinein.

zu = ist glaube mehr ortsbezogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pythonpups
18.09.2016, 23:43

Mit "an die Arbeit gehen" ist aber weniger der Weg zur Arbeitsstelle gemeint, als vielmehr "mit der Arbeit anfangen".

0

Es gibt im Deutschen viele Sprachregelungen, die, wenn man nicht mit ihnen aufgewachsen ist, verwirrend sein können.

Z.B. sagt man NICHT "Ich gehe in die Arbeit", sondern man kann nur "zur Arbeit" gehen.
Aber man kann z.B.sagen "Ich gehe in die Schule." und "Ich gehe zur Schule.".

In Deinem Kino-Beispiel bedeutet "ins Kino gehen": Ich sehe mir heute einen Film an.

Kann aber auch bedeuten: ich gehe in das Kino (also das Gebäude) hinein.

Wenn Du "zum Kino" gehst, meint dies, dass Du auf dem Weg dorthin bist.

Letztlich gibt es im Deutschen oft keine klare Regel an die man sich halten kann. Ähnlich wie bei den Begleitern ("der", "die", "das") hilft da vermutlich nur auswendig lernen und den Mut nicht verlieren.

Je länger Du die Sprache sprichst, desto mehr wirst Du ein Gefühl dafür bekommen, wann man was sagt.

Auf keinen Fall aus Angst vor Fehlern nicht sprechen !

Viel Erfolg weiterhin !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du "zum Kino" gehst, dann gehst du ja nicht rein, also "in das Kino"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?