Wann ist beim Schach ein Remis?

9 Antworten

Auf ein Remis müssen beide Spieler sich einigen, also etwa dann, wenn beide der Meinung sind, dass keiner noch eine Chance hat, das Spiel zu gewinnen. Eine andere Situation ist der sogenannte Patt. Das ist der Fall, wenn ein Spieler keinen regulären Zug mehr machen kann, ohne dass sein König ins Schach geraten würde. Das ist dann auch ein Unentschieden.

Es gibt verschiedene Art und Weisen zu einem Unentschieden zu kommen. Zunächst können sich beide Spieler jederzeit friedlich einigen (Remis anbieten und annehmen), wonach jeder einen halben Punkt erhält. Außerdem kann es Patt werden (der Gegner kann nicht mehr ziehen, aber es ist kein Schach und daher auch kein Schachmatt). Drittens kann das Material nicht zum Mattsetzen ausreichen - zum Beispiel bei zwei "nackten" Königen. Außerdem gibt es noch das Dauerschach, die dreimalige Stellungswiederholung und die 50-Züge-Regel, welche jeweils alle zum Remis führen können.

Wie ist es wenn man mit einem Bauer durchfahren kann und somit seine Dame wieder bekommt? Bei mir war heute der Fall, dass der Gegner mit diesem Austausch von Bauer gegen Dame der König des Gegners im Schach Matt stand und nirgends mehr hin konnte! Habe ich gewonnen oder ist Unentschieden?

Was möchtest Du wissen?