Wann hört eigentlich ein Tag auf und fängt die Nacht an?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einzelnen Grußformen richten sich nicht nach einer genauen ... sondern nach einer "gefühlten" Uhr- und Tageszeit.

° Guten Morgen kannst du nach deinen Erwachen bis gegen Mittag sagen.

° Mahlzeit ist nicht tagesabhängig ... und auch nicht an eine bestimmte Uhrzeit gebunden, Mahlzeit bedeutet "gesegnete Mahlzeit" und diesen Wunsch oder Gruß kannst du immer und überall dort sagen, wo Menschen sich anschicken eine Mahlzeit zu verzehren oder dies schon machen.

° Guten Tag ... sollte für die Zeit verwendet werden, in welcher es noch hell ist, oder in welcher der Durchschnittsmensch mit einem durchschnittlichen (in diesem Sinne "normalen") Biorhythmus am aktivsten ist. Also nicht in der Mitte der Nacht.

° Guten Abend ist dem Übergang zwischen Tag und Nacht vorbehalten

° Gute Nacht ... ist ein Wunsch und ein Gruß mit dem man sich und seine Mitmenschen in die Zeit des Zu-Bette-Gehens entlässt.

Und wenn dir das alles zu anstrengend oder zu kompliziert werden sollte, dann kannst du immer noch auf "tschüss", "ciao", "hi", "hallo" ... oder einfach nur auf ein wortloses freundliches Nicken (eine angedeutete Verbeugung, eine Handbewegung ... ) ausweichen.

;-)))

Als Grußformel ist in Deutschland zur jeder Tageszeit „Guten Tag“ richtig und angebracht. Das weit verbreitete „Hallo“ mag vielfach nicht verkehrt sein, wenn es sich um Freunde und vertraute Kreise handelt. Man sollte aber sicher sein, dass darüber auf beiden Seiten Konsens besteht.

Darüber hinaus gibt es regionale Besonderheiten wie „Grüß Gott“ in Süddeutschland „Moin Moin“ im Norden oder "Servus" in Österreich, deren man sich aber nur bedienen sollte, wenn sie landesecht vorgebracht werden können.

Jetzt ist der 21.2., nachmittag, da 12.34 Uhr. Den Zeitraum vom 21.2. ab Mitternacht bis heute morgen (etwa 5 Uhr) wäre für mich "gestern nacht", von 5 Uhr bis 11.59 Uhr "heute morgen", wobei 10 Uhr - 12 Uhr zugleich auch unter "vormittag" fällt; von 12 Uhr - 18 Uhr würde ich "Guten Tag" schreiben/ sagen, ab 18 Uhr "Guten Abend". "Mahlzeit" ist eine unbestimmte Zeit, der individuell unterschiedliche Essenszeitpunkt; ebenso wie "Gute Nacht". "heute nacht" beginnt für mich intuitiv am 21.2 um 0.00 Uhr, obwohl das logisch gesehen nicht korrekt ist - das wäre eigentlich schon "morgen".

Guten Morgen wuerd ich mal vor 12 Uhr mittags nutzen, danach Guten Tag (wobei Guten Tag eigentlich den ganzen Tag geht). Guten Abend dann so ab ca. 17 Uhr (also wenn eben der Nachmittag rum ist und der fruehe Abend anfaengt).

Guten Morgen würde ich bis maximal 10h sagen - Mahlzeit ist eigentlich kein "Gruss" in dem Sinne, das ist eher unter Arbeitskollegen Usus. Guten Tag passt wohl generell bis ca. 20h, Guten Abend finde ich ab 18h passend, Gute Nacht ist wohl eher unter Bekannten, Freunden und innerhalb der Familie Brauch.

Hier in Italien allerdings, sagt man schon ab ca. 14h "Buona Sera".... was Guten Abend bedeutet!

Was möchtest Du wissen?