Wann genau und wie oft findet die Meiose statt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Meiose findet in den Keimdrüsen statt, dabei werden ja die Keimzellen gebildet. Hier musst Du unterscheiden:

In den Hoden finden ständig tausende von Meiosen statt, die Samenzellen entstehen ja millionenfach.

In den Eierstöcken findet monatlich eine Meiose statt, genau genommen wird sie aber nur zu Ende geführt, denn die Prophasen der Oocyten (frühe Phasen der Eizellen-Vorläufer) beginnen schon in der Embryonalzeit des Mädchens und ab der Pubertät werden sie nach und nach (alle 4 Wochen eine) zu Ende geführt.

.

Das mit der Mitose hast Du falsch verstanden. Ausgangspunkt ist eine Zelle mit 46 Zwei-Chromatid-Chromosomen, nach der Mitose haben wir zwei Zellen mit je 46 Ein-Chromatid-Chromosomen

valentin301 25.11.2009, 18:43

Die Mitose ist ja eine erbgleiche Teilung, die vorher identisch verdoppelte Erbsubstanz wird auf zwei Tochterzellen verteilt.

0
filmbefreierin 25.11.2009, 19:08
@valentin301

danke für deine antwort :) das mit der mitose haben wir verstanden glaub ich! allerdings ist uns die meiose immer noch mehr oder weniger ein rätsel :D also findet die meiose praktisch bereits im hoden und im eierstock der frau statt? weil wir haben das irgendwie so verstanden, dass damit die befruchtung gemeint ist, dabei entsteht ja ein völlig neuer chromosomensatz und dafür braucht man ja die chromosomen des mannes und der frau, also kann das doch nur im eierstock ablaufen! irgendwie ist da noch was faul bei uns :D also irgendwie verstehen wir noch nicht was wirklich die meiose ist. ahh, ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll! vielleicht weißt du ja was ich meine. :) dankeee!

0
filmbefreierin 25.11.2009, 19:23
@filmbefreierin

ok, ich hab mich da grad mal reingelesen! hab ich das richtig verstanden: die meiose ist die zellteilung der keimzellen, also der spermien und eizellen, bei der im gegensatz zur normalen mitose nicht 46 sondern 23 chromosomen entstehen bzw. 23 werden an die geteilte zelle weitergehen und dies ist deshalb, da sonst der neue chromosomensatz aus der doppelten anzahl, also 92 chromosomen bestehen würde und dies gilt es zu vermeiden. also entsteht bei der befruchtung ein neuer chromosomensatz aus 23 chromosomen der mutter und 23 des vaters. richtig?

0
valentin301 25.11.2009, 19:35
@filmbefreierin

Korrekt, also die Meiose besteht doch aus zwei Schritten:

In der Reduktionsteilung werden aus 46 Zwei-Chromatidchromosomen 23 Zwei-Chromatid-Chromosomen, die auf zwei Zellen verteilt sind.

Bei der Äquationsteilung werden dann die 23 Zwei-Chromatid-Chromosomen zu Ein-Chromatid-Chromosomen, ähnlich wie bei der Mitose.

Und wenn Samenzelle und Eizelle zusammenkommen entsteht eine Zygote mit 46 Ein-Chromatid-Chromosomen, je die Hälfte sin von Mutter und Vater.

0
valentin301 25.11.2009, 19:39
@valentin301

Aber die Keimzellen entstehen erst durch die Meiose, Ausgangspunkt sind die diploiden Urkeimzellen (Oozyten und Spermatozyten)!

0

danke für deine antwort :) das mit der mitose haben wir verstanden glaub ich! allerdings ist uns die meiose immer noch mehr oder weniger ein rätsel :D also findet die meiose praktisch bereits im hoden und im eierstock der frau statt? weil wir haben das irgendwie so verstanden, dass damit die befruchtung gemeint ist, dabei entsteht ja ein völlig neuer chromosomensatz und dafür braucht man ja die chromosomen des mannes und der frau, also kann das doch nur im eierstock ablaufen! irgendwie ist da noch was faul bei uns :D also irgendwie verstehen wir noch nicht was wirklich die meiose ist. ahh, ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll! vielleicht weißt du ja was ich meine. :) dankeee!

Bei der Meiose entstehen die Gameten, bei der Mitose normale Körperzellen, bei Menschen sind es aber 46 Chromosomen, nicht 23!!

Was möchtest Du wissen?