2 Antworten

Bei uns in NRW war es so, dass man in den Prüfungsfächern 2-3 Wochen vor dem Abschluss die Vor- und Prüfungsnoten mitgeteilt bekommen hat. Die Abschlussnoten sieht man aber erst im Zeugnis. Manchmal kann man sich diese aber bereits vorher denken.

Wenn Vor- und Prüfungsnote übereinstimmen (z.B. Vornote:2 Prüfung:2), wird diese logischerweise auch die Abschlussnote sein.

Bei einer Note unterschied (z.B. Vornote:2 Prüfung:3) entscheidet in NRW der Fachlehrer über die Note. Hier sieht man wirklich erst im Abschlusszeugnis welche Note man bekommt.

Bei zwei Noten Unterschied kann man eine freiwillige mündliche Prüfung machen, ansonsten wird einfach der Durchschnitt aus den beiden Noten als Abschlussnote genommen.

Bei drei Noten Unterschied ist eine solche mündliche Prüfung verpflichtend.

In anderen Bundesländern sieht das Verfahren aber vlt. anders aus.

In den Nebenfächern sagen viele Lehrer die Noten bereits in den Wochen vor dem Zeugnis. Spätestens sieht man sie aber ebenfalls im Abschluszseugnis.

Ich schätze, am besten kennt sich dein Lehrer damit aus - frag ihn doch ;)

Er meinte wir bekommen rechtzeitig Bescheid.

0

Was möchtest Du wissen?