Wäsche soll nach Rauch riechen, obwohl nicht im Haus geraucht wird?

6 Antworten

Da Du Raucher bist, merkst Du nicht mehr wie stark Rauchgeruch in alle Textilien zieht. Ein Nichtraucher merkt das sofort.

Mögliche "Kontaminierungspunkte" :

  1. rauchige Wäsche wird mit der fraglichen Wäsche gewaschen.
  2. Luftgetrocknet: Wo? im Wäschekeller oder auf der Terasse? Kommt sie dort mit Zigarettenrauch in Kontakt ?
  3. Lagerung: der Schrank steht im Treppenhaus. Da zieht rauchige Luft durch. Die wird sofort von der Wäsche aufgenommen.

Deine Mutmaßung, dass es Böswilligkeit der Gäste ist, ist bestimmt falsch. Auch ich bin Nichtraucher und bin ganz sensibel für Zigarettenrauch und rauchige Klamotten.

Wenn wir Gäste haben die Rauchen und sie ihre Jacken in der Garderobe aufhängen muß ich am nächsten Tag meine Jacken sofort lüften, das ist nicht auszuhalten.

Als meine Tochter klein war und bei einer Freundin übernachtet hat (wir haben dann ihre Bettdecke und Kopfkissen hingebracht - wegen der Einfachheit), dann hat alles nach dem Wochenende so nach Rauch gestunken (obwohl im Kinderzimmer natürlich nicht geraucht wurde) dass alles gewaschen werden mußte.

Ein Raucher merkt nicht wie schlimm er und alles um ihn herum stinkt .....

  1. Wäsche von der FeWo wird seperat in einer seperaten Maschiene gewaschen.
  2. Die Wäscheständer stehen in meiner Whg. in der wie schon erwähnt nicht geraucht wird.
  3. Da kann eigentlich keine rauchige Luft durchziehen, da sich der Eingang zum Treppenhaus einige Meter von den Rauchplätzen befindet.

Ich unterstellen den Gästren keine Böswilligkeit, sondern ich nehme die Bewertungen und Kritikpunkte sehr ernst. Ich möchte herausfinden, ob es tatsächlich möglich ist, dass die Wäsche nach Rauch richt, obwohl sie meines Erachtens nicht in Kontakt mit Rauch kommt, oder ob es sich vielleicht tatsächlich um eine vermeindliche Geruchsbekästigung handelt, die darauf beruht, das man geshen hat wie wir rauchen.

0
@Steven1912

Ja das ist möglich und keine vermeindliche Einbildung.

Ich tippe mal auf 2. Wäschständer in deiner Wohnung.

Ihr raucht und alle eure Klamotten riechen stark (ich persönlich würde sagen: stinken) nach Rauch. Das hängt in der Wohnung. Ihr merkt das nicht, da ihr Raucher seid.

Wenn ich in eine Wohnung komme, in der ein Raucher wohnt, der auch nie drinnen raucht, dann merke ich das sofort ganz extrem.

0
@bergquelle72

Okay, gegen einen derartige Geruchsempfindlichkeit bin ich letztendlich machtlos.

Denn hier kann ich waschen und aufhängen wo auch immer ich will. Sobalde ich die Wäsche berühre stinkt sie ja schon wieder nach Rauch weil ich Raucher bin.

Habe ich das so richtig verstanden?

0
@Steven1912

Mehr oder weniger richtig.

Aber Du verstehst es noch nicht so ganz. Es ist nicht die Geruchs(über)empfindlichkeit der Nichtraucher, sondern die "Abgestumpftheit" von Dir als Raucher, die hier das Problem ist. Es stinkt tatsächlich, aber Du merkst es nicht.

Du bist sicher schonmal im einem Geschäft, U-Bahn, Zug, Bus neben jemandem gewesen, der extrem nach Schweiß stinkt. Der Gestank ist da, aber derjenige merkt es ja selbst nicht, da er immer in der Wolke steckt. Das ist so ähnlich.

Rede mal mit einem konvertierten Raucher. Er wird Dir bestätigen, wie schnell er den kalten Zigarettenrauch bei Rauchern als störend und eklig empfunden hat, von dessen Existenz er als Raucher nie etwas geahnt hatte.

Vielleicht ist es ein Anstoß mit dem Rauchen aufzuhören ? .....

Noch eine Sache die in die gleiche Richtung geht: Mir haben konvertierte Nichtraucher berichtet, dass sie früher nie gemerkt haben wie gut manches Essen schmeckt. Erst nach dem Entzug sind Geschmäcker zutage gekommen die vorher nur rudimentär gemerkt wurden. Es liegt nicht an den Lebensmitteln die geschmacklos sind, sondern an Zunge und Nase des Rauchers die abgestumpft sind.

0

In welchem Raum wird die Wäsche getrocknet - bei offenem Fenster?

Durch geöffnete Fenster kann selbst in höheren Stockwerken viel Rauch von Rauchern, die draußen stehen, hereinkommen. Das kann ich aus Erfahrung sagen.

Also Raucher nimmt man das selbst wahrscheinlich nicht wahr, als Nichtraucher ist es extrem belästigend und man versucht, schnell Fenster zu schließen, wenn man es mitbekommt.

Ach Moment - gelagert im Treppenhaus - sicher zieht da oft der Rauch ins Treppenhaus. Ich kenne genug Raucher, die sich sogar schon im Treppenhaus die Zigarette anzünden... Natürlich riecht die Wäsche dann nach Rauch, die nimmt das an. Auch der Kleidung von Rauchern riecht man es ja an.

Im Treppenhaus macht sich niemand eine Zigarette an, es sei denn, es handelt sich um ein Gast. Das Treppenhaus wird nur von den Gästen der FeWo benutzt.

0
@Steven1912

Wenn draußen geraucht wird und oft die Haustür geöffnet, egal von wem, dann zieht der Rauch ins Treppenhaus.

Als Raucher nimmst du das evtl. nicht wahr, aber Nichtraucher haben ein besseres Riechvermögen.

0

Zeige am besten zuerst einem Bekannten oder Freund die Handtücher und lasse sie daran riechen. Am besten Personen die nicht im Haus wohnen und Nichtraucher sind.

Es kann natürlich auch daran liegen wie du wäscht. Wasche am besten die Handtücher extra ohne deine Kleidung, 90 Grad Kochwäsche (sofern mit diesen möglich, ansonsten 60 Grad)

Außerdem könntest du vorbeugend deine Waschmaschine reinigen da diese auch gerne unangenehme Gerüche verbreiten wenn verkalkt oder länger nicht gereinigt. Dafür gibt es in der Drogerie Mittel!

Die Wäsche für die FeWo wird immer seperat gewaschen in einer extra Waschmaschiene, da wir auch einen Hund haben und ich die Haare von ihm nicht in der Wäsche von der FeWo möchte.

Ich werde eine Freundin mal die Nase in den Schrank halten lassen, danke für den Tipp, manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Sachen... :-)

0

"Militante Nichtraucher" riechen wirklich Zigarettenqualm auch in homöopatischen Dosen.

Ich habe selbst längere Zeit geraucht und verkehre in Rauchergaststätten. Seit fast einem Jahr bin ich auf Damfen umgestiegen. Die befreundete Familie (Nichtraucher), die meine Wohnung während meiner Abwesenheit versorgen, bestätigen mir, dass die Wohnung nicht mehr nach Zigarette riecht. Aber die Kleidung an der Flurgarderobe riecht für sie weiterhin etwas nach Rauch.

Ihr müßt als Raucher einfach damit leben, dass empfindliche Leute geringste Mengen riechen oder, wenn sie euch beim Rauchen auf der Terrasse sehen, sich einbilden das zu riechen.

Ich fürchte, so wird es wohl enden, dass wir mit den Kritikpunkt einfach leben müssen.

0

Ich vermute mal, das Problem liegt woanders.

Ihr seid Raucher. Vermutlich nehmt Ihr geringsten Rauch, der sich nach dem Waschen in der Wäsche befindet, gar nicht wahr. (Ist jetzt nicht böse gemeint.) Ein Nichtraucher, der aber nie etwas mit Rauchen am Hut hatte, nimmt aber oft selbst geringste Restmengen an Rauch (auch in der Wäsche) wahr.

Wie soll der Rauch in die Wäsche kommen???

0

Was möchtest Du wissen?