Wadenkrampf bis zu 6 mal hintereinander?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein. Das heißt, Du musst was tun, damit Du solche Erlebnisse nicht öfter hast. 

Dass Magnesium hilft, wirst ja inzwischen schon oft genug gelesen haben. Aber Krämpfe können auch von der Wirbelsäule ausgehen. Sollten die Magensiumgaben nicht helfen, denk einmal über eine andere Matratze nach oder/und über rückenstärkende Gymnastik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häufig sind Wadenkrämpfe ein Zeichen von Übersäuerung. Da solltest du dir mal ein paar Gedanken zur Ernährung machen. Und auch ausreichend stilles Wasser trinken, um deine Gefäße zu entlasten. Wenn du ausreichend trinkst, und die Krämpfe trotzdem kommen, würde ich es mal mit einem Magnesiumpräparat  versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Fast sicher fehlt Dir Magnesium. Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi.

Oft genügt 1 Tablette die Woche aber nimm die ersten Tage je eine.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht helfen ja Mal ein paar dehnübungen also mir hat es geholfen und ich fühle mich richtig gut kannst du ja Mal ausprobieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte ich früher auch. Bin nachts sogar schreiend aufgewacht vor Schmerzen. Aber seit ich Magnesium nehme, habe ich keine Wadenkrämpfe mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann ein Magensiummangel sein.

Gibt da entsprechende Magnesiumtabeletten in der Drogerie und Apotheke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann passieren. Achte auf eine ausgewogene Ernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesiummangel ist wahrscheinlich, es kann aber auch eine Nebenwirkung einiger Medikamente sein. 

Also falls du regelmässig etwas einnehmen musst, dann guck mal auf den Beipackzettel nach den Nebenwirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?