Vwa Thema Traumdeutung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Traumdeutung ist an sich ein sehr interessantes Thema. Dennoch würde ich es nicht als Thema zur Vwa wählen. Auch als Lehrerin würde ich es vermutlich ablehnen, außer der/die Schüler/in hat sehr gute Argumente.

Traumdeutung fällt eher in die Esotherik-Schiene und es ist schwer, dieses Thema WISSENSCHAFTLICH zu behandeln.

Wenn du dich sehr für das Thema interessierst, würde ich an deiner Stelle den Traum als Schwerpunkt nehmen. Dazu gibt es sehr viele psychologische und neurowissenschaftliche Studien.

Mir fallen dazu Fragen und Punkte ein wie:

Wie entsteht ein Traum?

Welche Gehirnregionen sind während dem Träumen aktiv?

In welcher Schlafphase träumt man?

Warum Träumt man?

Was wird als Alptaum empfunden?

Was kann einen Traum beeinflussen? (Geräusche, Raumtemperatur, Schlafplatz,...)

Phylosophie über Träume

Psychologische Analysen zu Träumen

usw.

Die Traumdeutung würde ich eher in einem kleinen Unterkapitel anführen und darauf hinweisen, warum man gewisse Traumsymbole so deutet. Vielleicht gibt es einen historischen Hintergrund... Aber man sollte darauf hinweisen, dass die Deutung gewisser Traumsymbole nicht pauschal gegeben werden kann, auch wenn es sogar Bücher über Traumsymbole gibt. Diese sind aber Trivialliteratur und keine wissenschaftliche Literatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir würde da Freud einfallen, da ließe sich bestimmt einiges darüber schreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?