Vorne & hinten bandagieren?

2 Antworten

Huhu,

keins von beiden ist gut für das Pferd, Bandagen nicht und Gamaschen nicht. 

Sie führen nur zur Überhitzung der Pferdebeine. Das führt dazu, dass die Sehnen weich werden, verkleben können und es können irreparable Sehnenschäden entstehen, auch im Winter. Es muss nicht passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist viel höher, als wenn man keine verwendet. Eine verklebe Sehne braucht mehrere Monate um wieder völlig zu genesen, ein Sehnenschaden kann zu endgültiger Unreitbarkeit führen.

Da Bandagen das Pferdebein schon nach wenigen Minuten auf über 40°C aufheizen, schwitzen die Pferde auch schnell darunter, was zu Juckreiz und Hautirritationen führen kann und für das Pferd sehr unangenehm ist.

Bandagen sind ab und zu ok um nette Fotos zu machen oder die Bewegung der Beine besser zu beurteilen können. Dann haben sie aber auch nicht länger als eine Viertel Stunde etwas am Bein zu suchen und das auch nicht regelmäßig.

Fehler wie Streifen oder Eingreifen lassen sich durch korrektes Reiten und gute Barhufbearbeitung meistens beheben, und wenn ein Pferd solche Fehler nicht zeigt, braucht es auch keinen Beinschutz.

Ein Bisschen Neopren und 2mm Plastik schützen ein Pferdebein nicht wirklich, genauso wenig wie etwas Fleece. Eine fünf oder zehn Kilogramm schwere Holzstange gegen die Beine, da dämpft ein Bisschen Neopren nichts. Der Schutz, den sie bieten, steht für mich in keiner Relation zu dem Schaden, den sie anrichten. Die schützen vor Kratzern, die in drei bis vier Tagen heilen, erhöhen aber das Risiko für schwere Verletzungen.

Stützen kann eine Bandage nicht, die quer um die Sehnen gewickelt wird. Stützen kann nur etwas, dass die Gelenke umwickelt und in ihrer Bewegung hält, wie etwa eine Kniebandage beim Menschen. Wenn du dir den Unterschenkel von über dem Fußgelenk bis unterm Knie einwickelst, stützt das deinen Muskel ja auch nicht, das kannst du gut selber ausprobieren. Wenn man richtig bandagiert, was es meiner Meinung nach abgesehen von Verletzungen gar nicht gibt, geht man knapp unter den Fesselkopf, aber so locker, dass man nichts in der Bewegung einschränkt, es stützt also rein gar nichts.

Außerdem muss man beim Wickeln von Bandagen gut aufpassen, da es sonst auch noch zu Druckstellen, Störung der Durchblutung oder Störung des Lymphflusses kommen kann. 

Wenn sie beim Reiten aufgehen besteht eine große Gefahr für alle Beteiligten.


- Gamaschen sehen nett aus, schaden den Sehnen, machen die Beinbewegung beurteilbarer, schützen vor kleinen Kratzern, überhitzen das Pferdebein, erhöhen das Risiko für irreparable Sehnenschäden.


- Bandagen sehen nett aus, schaden den Sehnen, machen die Beinbewegung beurteilbarer, schützen vor kleinen Kratzern, überhitzen das Pferdebein, erhöhen das Risiko für irreparable Sehnenschäden, sorgen für ein hohes Verletzungsrisiko wenn sie sich lösen, können Druckstellen verursachen, stören die Durchblutung, können den Lymphfluss stören.

Bandagen sind dazu da, Verbände, Wundauflagen, Salbenverbände und Druckkompressen zu befestigen im Falle einer Verletzung. Dann kommt ja ganz von selber eine Unterlage darunter. Dafür sind sie da und dabei haben sie Sinn.

Sonst ist ihr einziger Nutzen nur, dass sie nett aussehen und das sollte nie über der Gesundheit des Pferdes stehen.

Liebe Grüße

Welche Bandagen du verwendest solltest du mit dem Eigentümer des Pferdes abklären.

8

Ich darf ihm die kaufen die ich will, hab da sehr viele Freiheiten :) Und das war ja eig nicht meine Frage..

0

Hi, weiß jemand eine gute Seite für Sims 3 Downloads?

Ich bräuchte: - englischsattel - englisch kombinierte trense - martingal - ausbinder - fliegenohren - gamaschen (vorne, hinten) - bandagen - reitstiefel - pony - reithelm (schöner als der, der schon da ist) - gerte - schabrake - pferdedecke - zylinder - bahnbuchstaben - sporen - usw

...zur Frage

Pferd mag Bandagen nicht

Hallo :)

ich habe ein kleines Problem mit meinem Pferd. Er hasst Bandagen! Vorne ist es kein Problem, da stören sie ihn nicht. Aber wehe an den Hinterbeinen sind welche dran. Er wird fast schon agressiv. Er hebt die Hufe und schlägt immer mit einem aus, versucht sie abzubekommen. Dabei ist es ihm egal ob er dann gegen eine Boxenwand, ein Schrank oder sonst was tritt. Das ganze finde ich teilweise echt gefährlich, denn ich weiß nicht, ob er nicht tritt, wenn jemand hinter ihm steht. Bei Gamaschen hat er hinten sowie vorne übrigends kein Problem...

Hattet ihr das Problem auch schon einmal? Wie würdet ihr reagieren?

...zur Frage

Fesselkopf Gamaschen Vorne oder Hinten?

Hallo, ich möchte für mein Pferd Fesselkopfgamaschen für Hinten kaufen und habe im Internet diese gefunden: http://www.hkm-sportsequipment.eu/artikel.php?marke=&kat=002&ukat=046&uukat=058&content=artikel&id=2749 meine Frage ist, ob diese Gamaschen nun für Vorne, für Hinten oder für beides sind. Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Gamaschen & Bamdagen helfen sie oder nicht?

Hallo mir wurde gesagt das Gamschen und Bandagen dem Pferd helfen und andere sagen es wäre schlecht für die Sehnen . Beim Bandagieren habe ich immer Bandagierunterlagen drunter . die gamaschen hat sie nur für die Spring- & Dressurstundem drauf . Nun meine frage da mein Pferd sich nach den kratzer ihnen an den Gamaschen streift .... Helfen die nun oder nicht ?? und die Bandagen ??

sorry für den Verwirenden Text 😀

lg Ilovetinker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?