Von Europa nach Brasilien segeln

6 Antworten

Wenn ihr es wirklich ernst meint, wäre dies ein interessantes Buch für euch, ebenfalls von zwei Männern die mal die gleiche Idee hatten und erfolgreich um die Welt gesegelt sind, dass hat Jedoch 2 Jahre gedauert: http://www.amazon.de/dp/3768811239

Es gibt etliche Leute die ohne irgendwelche Erfahrung noch viel weiter als nur über den Atlantik gesegelt sind. Vielleicht solltet ihr dann nicht gerade alleine fahren aber segeln ist nun auch kein Zauberwerk, auch auf der Hochsee nicht.

Klar sollte man sich vorher informeren, das geht am besten wenn man mit Leuten redet die sone Tour schon mal gemacht haben. Und da solltet ihr viele verschiedene Leute fragen. Es gibt immer welche die sagen, dass es völlig bekloppt ist sone Tour zu machen und andere die es runterspielen. Bücher gibt es ohne ende. meistens etwas älter, die geben nen brauchbaren einblick reichen aber für die vorbereitung nicht aus. vieles stellt man sich dann viel zu romantisch vor. Sone Tour ist nicht ohne, aber auch keine Mondfahrt. Für Geld kann man ohne erfahrung überall hinsegeln. Ohne Geld muss man halt nen anderen Grund finden warum die Leute es gut finden einen auf ihr Boot zu holen. manchen reicht vielleicht schon die gesellschaft. andere brauchen noch wen für die wache(da sitzt man auch nur rum und hält ausschau) usw.

Die ARC - Atlantic Rally for Cruisers könnte interessant sein für euch. Da treffen sich viele Boot um gemeinsam über den Atlantik zu fahren. An den tagen bevor es losgeht is im hafen viel los und es gibt nen schwarzes brett wo skipper noch crew suchen oder andersrum. N ticket auf die kanaren kostet nicht viel und da rumfragen auch nicht.

Je nach Boot und Wetter braucht man zwischen 2 und 3 wochen um rüberzufahren. Dazu kommt aber noch die vorbereitung, aufs wetter warten, nen Monat kann man bestimmt rechnen. Bevor ihr hunderte Euros für sone Tour ausgebt, sucht lieber etwas intensiver nach mitfahrgelegenheiten. es gibt auch einige die lieber noch n paar leute zur reserve mitnehmen. man kann halt nicht wieder absteigen und aufm Boot kann es schon eng werden, besonders wenn man 2 bis 3 wochen eigentlich gar nix zu tun hat. Segelerfahrung bekommt ihr aufm See um die Ecke, da gehts dann aber nur um Wind und Segelstellung. Is wichtig aber für ne lange fahrt braucht man auch Wissen über Wetter und gut ist es wenn man weiß was alles an sonem schiff dran ist und was man wie reparieren könnte

an seekrankheit gewöhnt man sich, es gibt aber auch ne ganze palette an Hilfsmitteln. Keins davon ist zu 100% verlässlich, aber man kann ja rumprobieren ;D

Ich habe einige Male den Atlantik mit meinem Boot überquert und auch schon Mitsegler kostenlos Hand gegen Koje mitgenommen. Ich würde jedoch niemals jemanden ohne Segelerfahrung mitnehmen. Weißt Du denn, ob Dir das Segeln gefällt, ob Du an Seekrankheut leiden wirst, ob Du bereit bist 3 Wochen auf einem eng begrenzten Raum mit anderen zu hausen? Unterwegs kannst Du nicht aussteigen !! An Deiner Stelle würde ich zuerst im Mittelmeer 8 oder 14 Tage eine Kojencharter buchen, möglichst auch mit garantierten Nachtfahrten und evtl. auch etwas Ausbildung. Ein Segelkurs ist nicht unbedingt notwendig, learnig by doing ist allemal besser.

Idee: Erst mal mit Hand egen Koje vom eurpäischen Festland zu den Azoren oder Kanaren mitsegeln. Vorher noch je einen Sportbootführerschein See plus binnen unter Maschine und Segeln machen!

Dann hat man erstens schon mal anfängliche Segelerfahrung und weiß zweitens, ob weitere Abenteuer wirklich in Frage kommen.

1

Was möchtest Du wissen?