Von der Bundeswehr Deutschland zur us Army

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du zur U.S. Army willst beherrscht du die Englische Sprache hoffentlich perfekt in Wort und Schrift. "navi seals" kenne ich zwar nicht, aber die Navy SEALs sind bei der Navy (sagt ja schon der Name), für SPECOPS Einsätze in der Army werden Ranger, Green Berets und Delta Force Soldaten eingesetzt, um da reinzukommen brauchst du eine hohe Sicherheits freigabe und es ist sehr sehr schwierig dort reinzukommen. http://en.wikipedia.org/wiki/Ranger_School , hier steht ein bisschen über das Training der Ranger z.B. , siehst du dich fähig dieses Training zu schaffen? Wenn du trotzdem zur Army willst, dort gibt es viele möglichkeiten auch außerhalb der Special Forces. Zudem solltest du davon ausgehen auch ein komplett anderes MOS (Military Occupational Specialty code) zu bekommen, z.b. 36B (Financial Management Technician), der hat soweit ich weiß wenig bei SPECOPS Einheiten zu tun, also zumindest nicht im direkten Kampfeinsatz.

Kannst ja erstmal zum Bund um zu sehen ob das wirklich etwas für dich ist und dann überlegen ob du zur U.S. Army willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von badspongbob
03.04.2012, 14:17

Danke ich werde Wenn ich 18 bin erstmal freiwillig zum bundgehen muss ich erst auswandern Oder kann ich auch so dahin gehen

0

Hallo!

Also mein rat wäre gehe wenn gleich zur Army. Es ist sonst ein harter wechsel von nichts tun zum arbeiten.

Du kannst da auch hin wenn du kein Staatsbürger bist, dann ist aber natürlich eine Greencard von nöten. Desweiteren musst du diverse Tests durchlaufen. Mit dazu gehört der ASVAB Test. Der ist meistens der Knackpunkt da du hierzu mehr als Highschool englisch sprechen solltest. Auf Spezialeinheiten kannst du dich erst bewerben wenn du wirklich drin bist, da deine dortigen Leistungen dann bewertet werden. Dir sollte aber bewusst sein, das Ausländern bei dem Amis maximal Unteroffizier werden können.

Solltest du zuerst zu den deutschen Streitkräften wollen und danach wechseln, informier dich vorab was die Amis suchen. Das erhöht deine Umstiegschancen danach ungemein wenn du die Richtige Verwendung hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du kannst nicht einfach wechseln da dass hier in Deutschland alles ganz anders ist in Amerika ist es ich sag mal "brutaler" als bei uns. Soweit ich weiß musst du da noch 2-3 Jahre erneut eine Schulung machen kommt auch noch drauf an was genau es sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du danach erstmal die Amerikanische Staatsbürgerschaft beantragen, aber warum zur US Army gehen? Die Bundeswehr ist meiner Meinung nach sowieso "besser". Außerdem kannst du auch im Bund zu einer Spezialeinheit "gehen". Wenn du gut genug bist kannst du zur KSK. Außerdem musst du dich nochmal schulen lassen, wenn du zur Army gehst und da wird der Ton um einiges härter sein als bei uns in der Bundeswehr ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von badspongbob
30.03.2012, 21:46

Ja finde ich besser

0
Kommentar von Apfelkind1986
02.04.2012, 00:07

Die US Army stellt auch Ausländer ein.

0

also ansich nein du musst staatsbürger des landes sein wo du in die armee eintreten möchtest, aber du kannst auch zu deutschen spezialeinheiten gehen (die besten sind die kampfschwimmer (sind die offiziell beste spezialeinheit) oder zum ksk wenn du kein wasser fan bist)

btw war selbst beim bund ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von badspongbob
30.03.2012, 21:06

Was ist BTW

0

 Wen du zur einer Spezialeinheit willst gibt es auch noch die GSG 9 der Bundespolizei. So weit ich weiß ist das eine der besten Spezialeinheiten der Welt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?