Volt und Ampere...glühen?

7 Antworten

aber bei 9 Ampere dann anfangen zu glühen ohne die Voltzahl zu erhöhen.

Das ist nicht möglich! Um die Stromstärke (gemessen in Ampere) zu erhöhen, musst Du entweder den Widerstand (gemessen in Ohm) des Drahtes verkleinern (z.B. durch Kürzung) oder die Spannung (gemessen in Volt) erhöhen. Siehe dazu Wiki „Ohmsches Gesetz“.

Die Wärmeleistung (Wärmeabgabe) des Drahtes ist gleich der elektrischen Leistung (gemessen in Watt). Die elektrische Leistung ist gleich Spannung mal Stromstärke.

Die Temperatur des Drahtes ergibt sich aus der Wärmeleistung und der Kühlung des Drahtes.

Der Anteil der Abstrahlung im Bereich des sichtbaren Lichtes („glühen“) ergibt sich weitgehend aus der Temperatur des Drahtes. Hier, bei der Lichtausbeute, spielt aber auch das Verhältnis von Stromstärke und Spannung eine Rolle: Die Stromstärke wirkt sich stärker auf die
Lichtabstrahlung aus als die Spannung.

Volt, Ampere und dein Kupferdraht (Ohm) stehen in einem festen Verhältnis zueinander welches im "Ohmschen Gesetz" definiert ist. Du kannst in deinem System nicht einseitig die Stromstärke erhöhen, das geht nur über eine Erhöhung der Spannung. Entscheidend für den Grad der Erwärmung in deinem System ist die Stromstärke, die aber nur mit der Spannung ansteigen kann wenn der Widerstand unverändert bleibt.

Die Wärmeabgabe pro Zeit ist gleich der elektrischen Leistung und somit gleich dem Produkt aus der elektrischen Spannung (gemessen in Volt) und der Stromstärke (gemessen in Ampere).

Um an einem Kupferdraht oder sonstigen Widerstand die Stromstärke zu erhöhen, musst Du aber die Spannung erhöhen.

Was möchtest Du wissen?