Viele Fragen zu : Der Herr der Ringe Ende!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Nun müssen tut er wirklich nicht. Er darf mitfahren, weil neben den Elben und Zauberern auch alle Ringträger die Erlaubnis haben, mit in Westen nach Aman zu segeln, wo er Linderung seiner Wunden, die seelischen durch den Ring und die physischen durch das Messer des Hexenkönigs, erfahren kann.

2. Sie fahren wie gesagt nach Aman, den Sitz der Götter, wobei man hier anmerken muss, dass es nicht westlich im Sinne unserer Erde ist. Denn Aman kann nur in einer geraden Linie erreicht werden, also nicht der Krümmung Ardas (die Erdkugel) folgend.

3. Nein, sie sind nicht unsterblich, leben aber vielleicht noch ein ganzes Stück länger.

4. Der Ort ist Synonym für das Paradies, was macht man da so, frohlocken und sich des Lebens freuen, essen, sich unterhalten, lange brach liegenden Hobbys nachgegen, ect.

5. Bilbo muss auch nicht mit, aber da auch er ein Ringträger war, darf er mit, und er mag ja Elben und ist deshalb schon an seinem 111 Geburtstag nach Bruchtal ausgewandert.

6. http://ardapedia.herr-der-ringe-film.de/index.php/Aman

7. Die meisten Elben sind dort, sie kommen übrigens nicht von dort, wie hier gessagt wurde, sondern sie wurden von den Göttern nach Aman eingeladen. Ursprünglich kommen die Elben aus dem Osten, wie auch die Menschen. Nur einige sind nach dem sie in Aman waren wieder nach Mittelerde gegangen. Ansonsten sind in Aman noch die Götter, die Ainur und Maiar. - Bilbo, Frodo, Sam und Gimli sind die einzig bekannten Ausnahmen, die nach Aman durften. Und nur Gimli ist als einziger Nicht-Ringträger dort.

8. Sam kommt später nach, auch er hatte den Ring ja für kurze Zeit getragen. Nur hat er nicht so viel Schaden genommen und ist noch lange Jahre glücklich mit Frau und Kindern im Auenland. Er ist ja auch um einiges Jünger als Frodo.
Letztlich kann man Aman als das Paradies oder den Himmel, oder das Jenseits betrachten.

Du hast das wirklich gut erklärt! Nur das ich hier noch gerne hinzufügen würde, dass sie nicht nach Aman fahren sondern nach Eressar. Das ist die Insel die Aman am nähsten liegt. Denn eigentlich darf ja niemand aus Mittelerde in die unsterblichen Länder. Vor allem Galadriel. Sie ist eine der Noldor (wie man im Silmarillion erfährt) und nachdem die Noldor nach Mittelerde aufgebrochen waren um ihre Silmaril zurückzuerobern wurde ihnen sozusagend verboten je zurück zu kommen.

Und halt das Thranduils Volk in Mittelerde bleibt, weil die Sindar-Elben nie nach Aman gekommen waren und daher auch nicht dorthin dürfen (außer Legolas, er ist ja einer der Gefährten). Aber du hattest ja gesagt "die meisten Elben", von daher wollte ich das nur kurz gesagt haben.

0
@lokifriggason

Hm, ich nehme an, du meinst Tol Eressea, das ist eine Insel richtig, aber sie ist ein Teil von Aman. Genau wie Valinor ein Teil von Aman ist.

So gesehen ist also beides richtig. Allerdings finde ich keinen Hinweis darauf, dass Frodo nicht auch nach Valinor gekommen ist, kennst du da eine Textstelle?

Von Galadriel heißt es allerdings, dass sie nach Valinor segelt, und sie segelt ja gemeinsam mit Frodo und Bilbo.
Worauf du wahrscheinlich anspielst, ist die Verbannung der Noldor aufgrund des Sippenmordes in Aqualonde.

Aber zum einen hat sich Galadriel nicht daran beteiligt und zum anderen wurde "Ende des Ersten Zeitalters, nach dem Krieg des Zorns, der Fluch wieder aufgehoben und die Noldor, denen vergeben wurde, durften wieder nach Aman zurückkehren."

Über die Sindar habe ich gerade noch nichts gefunden, das auf einen Ausschluss nach Aman zu kommen hinweist. Auch hier würde ich mich über Textstellen freuen.

0

Hallo xKeksi, die Elben fahren mit dem Segelboot zu den Göttern dieser Welt. Im Westen (nur die Elben kennen den genauen Weg, denn es gibt viele Stürme, die alle Schiffe behindern) ist die Insel auf denen die Götter (die Einu) leben. 

Du musst wissen, dass alle HERR DER RINGE Filme und HOBBIT Filme nur ein winziger Part in TOLKIENS Bücherwelt waren. Die eigentliche Welt wird in dem Hörbuch SILMARILLION erklärt. Die Sprecher des Hörbuches ist übrigens die Gandalf Stimme. Das Werk SILMARILLION geht 24 Stunden lang. Da erfährst Du alles, was Du wissen willst. 

Hier noch der Link zum Hörbuch:


Frage 1+5+8 alle Ringträger müssen/sollen ME verlassen. Sam kommt, nachdem seine Rosi tot ist. Und Gimli darf auch hin; er schippert mit Legolas los, wenn Aragorn/Elessar gestorben ist.

Frage 2: "Into the West" ?  ;)

Frage 3:  soweit ich weiß, sind nur die Elfen + Gandalf unsterblich dort.

Frage 4: rumsitzen und  "A Elbereth Githoniel" und "Namárië" rezitieren ? :D

Frage 6: keine Ahnung

Frage 7: alle Elfen, die nicht auf ME gestorben sind und somit ein Schiff erreicht haben. Haldir ( stirbt in Helm's Deep) hat also Pech; genauso wie Arwen, welche zwar Aragorn überlebt hat, aber letztendlich ME nicht verlässt und in Lothlorien begraben wird. Plus die "Gäste" Frodo, Sam, Bilbo, Gandalf, Gimli

Haldir stirbt nur im Film😊 

0

1. Er muss nicht. Er will.

2. Dorthin woher die Elben eigentlich kommen, in den Westen.

3. Ich glaub eher weniger :o

4. Ihr leben Geniessen bis am Ende ihrer Tage.

5. Bilbo will mit. Müssen tut er garnix.

6. Dass weiss ich leider nicht.

7. Die Elben.

8. Sam gründete eine Familie im Auenland und wollte dort bleiben.

Ja da hast du recht ;)

8  Sam kommt nur später.  Er wird wohl Bilbo nicht mehr lebend wiederfinden und auch Frodo ist ja sehr alt lt. Buch. 

1
@Holly080

Erfährt man nur in der Buchfassung; als Filmgucker bekommt man davon nix mit. :( .

0
@Ranzino

Ja... Sollte mal langsam anfangen die Bücher zu lesen...

0
@Ranzino

Könnte es sein, daß in Aman alle "unsterblich" werden, auch Hobbits? Es hat ja sowas ein Tausch stattgefunden, die Ringträger-Hobbits werden vor Mandos zu den Elben gerechnet so wie Luthien und später Arwen zu den Menschen gezählt werden.

0

Was möchtest Du wissen?