Verkürzt eine Zigarette das Leben wirklich um 11 Minuten?

17 Antworten

Nein, das ist Unsinn. Aber Tatsache ist, dass die meisten Langzeitraucher früher sterben bzw. mit vielen Krankheiten zu kämpfen haben, die einen Nichtraucher viel seltener ereilen.

Nein ... das ist eine Annahme.

Es gibt keine Studien, welche das beweisen ... denn jeder Mensch hat verschiedene Veranlagungen, pflegt seinen eigenen Lebensstil, hat verschiedenes gesundheitliches Erbe in sich etc.

Feststeht, dass das Rauchen der Gesundheit abträglich ist ... und das viele Krankheiten durch das Rauchen gefördert oder ausgelöst werden können ... aber nicht müssen.

Darum, wenn du dich entscheiden willst, um deiner Gesundheit willen nicht zu rauchen, dann ist das eine gute Entscheidung ... aber ... ob du deswegen länger leben wirst, als wenn du rauchtest ... das kann kein Mensch wissen.

Zu sagen eine Zigarette verkürzt das Leben um 11 Minuten ist schwachsinnig. Es ist nicht möglich so einen Wert zu errechnen oder durch Statistiken zu erhalten, da niemand sagen kann, wie lange jemand ohne Zigarettenkonsum gelebt hätte. Es ist jedoch richtig das Zigaretten für die große Mehrheit der Raucher, dass Leben drastisch verkürzt. Lungenkrebs, alle Arten von Tumorerkrankungen, Herz-Kreis Lauf Probleme, Herzinfarkt etc. alles Folgen von Zigarettenkonsum und keiner kann sagen, wann diese Folgen eintreten. Das kann nach 2,5,10, 50 Jahren oder auch niemals eintreten. Statistisch betrachtet erhöht sich jdeoch mit jedem Jahr die Wahrscheinlichkeit auf einen (eventuell sehr langwierigen) Rauchertod.

ich bin kein raucher,aber ide angabe ist ein wneig merkwürdig,weil du weisst ja gar nicht wie alt du werden solltest..theoretisch...und das müsstest du ja dann vorher wissen um zurückrechnen zu können.weiss nicht wie und von welcher zahl man das jetzt abrehcnen sollte.WAS ich allerdings für richtig halte,ist,dass es das RISIKO an krankheiten wie lungenkrebs oder asthma..etc. ..zu erkranken aufgrund des teerwertes und des nikotingeahltes...erhöht.natürlich kann man auch vom laster überfahren werden (ist immer das typische raucherargument),allerdings kannst du DAS risiko NICHT vorraussehen,aber DU kannst selber entscheiden,ob du zu einer zigarette greifst!!!und ich denke bei den vielen unweltgiften,sollte man nicht auch noch die zu sich nehemen,die man einfach nicht brauch und ohne aufwand auch weglassen könnte.(vor allem auch weil man andere -SO WIE MICH als nichtraucher..:-)..)mit reinzieht und ich das als sehr egoistisch betrachte andere voll zu qualmen....aber das ist n anders thema...:-)!!

Das kann man nicht unbedingt sagen. Dass rauchen schädlich ist, darüber braucht man nicht zu diskutieren. Aber anders herum frage ich mich, dass es manche gibt, die ihr Leben lang geraucht haben, aber trotzdem sehr all geworden sind.

Was möchtest Du wissen?