Vergleichskriterien zwischen den heiligen Schriften des Hinduismus und des Christentums?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gib einfach mal die beiden Begriffe bei Wikipedia ein. Du musst da dann vermutlich vor allem auf die Entstehung und die Aussageabsicht eingehen. 

Erster Unterschied ist vermutlich, dass es in den Veden stets darum ging, die Texte wortwörtlich mündlich weiterzugeben. Im Alten Testament war die wortwörtliche Überlieferung ursprünglich nicht so wichtig. Die Texte wurden aufgeschrieben und die Kommentare, bzw. theologischen Deutungen wurden direkt in die Texte reingeschrieben. Unverändert sind die Texte erst seit ca. 300 v. Chr. (das gilt natürlich nur für die Texte, die vorher entstanden sind). Die große Vielfalt spielt auch eine wichtige Rolle. Die Bücher der Bibel haben einen Entstehungszeitraum von nahezu 1000 Jahren und ganz verschiedene Aussageabsichten: es gibt Symbolhafte Erzählungen (z.B. Genesis), lyrische Texte (z.B. Psalmen), Geschichtsschreibung (z.B. Makkabäer), Briefe (z.B. Petrusbrief), etc. In den Veden geht es um das Wissen der Alten, das streng behandelt wird. Neben der Sprache gibt es natürlich noch kulturelle Unterschiede: die Veden sind in einer Kultur entstanden; das Alte Testament in Israel (wobei einige Texte von ganz anderen Kulturen stammen); das Neue Testament in Israel, Griechenland und Italien. Die Bibel gilt als das Wort Gottes. In der Bibel ist der Werdegang des Volkes Gottes beschrieben.

Ich hoffe das sind schon einmal ein paar Ansatzpunkte, die du dann natürlich noch etwas ausführlicher recherchieren sollte.

Vergleichskriterien wie bei Äpfel und Zitronen

- Gemeinsamkeiten = Früchte

- nicht gemeinsam = süss und sauer

Ich glaube nicht, dass ein Relilehrer diese Aufgabe rausgelegt hat.

Nächste interessante Frage

Protestanten/Lutheraner (Unterschied + Abstimmung) Katholiken

Was möchtest Du wissen?