Vergisst man irgendwann seine Vergangenheit? (Kindheit usw.)?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Nein, die wird man nicht so einfach vergessen 66%
Das kommt drauf an, wie dein Gedächtnis ist. Ich bin mir da nicht sicher! 33%
Ja, viele Sachen wirst du im laufe der Zeit vergessen! 0%

7 Antworten

Hallo, 

essentielle Ereignisse / Momente im Leben prägt man sich ein und wird diese auch nicht so schnell auf "normalen Wege" vergessen. Das Gehirn ist darauf ausgelegt, dass positive Dinge, die einen prägen, nicht vergessen werden. Einzelheiten verblassen wohl möglich, aber nicht das Ganze. 

Ich habe einen Teil deshalb in Klammern gesetzt, weil es immer Dinge gibt, die das Gedächtnis beeinträchtigen können (z.B. ein Schlaganfall, ein immer wieder unter epileptischen Anfall leidende Person etc.). Solche Ereignis beeinträchtigen das Gehirn auf eine krankhafte Art und Weise, die natürlich auch solch prägende Ereignisse vergessen lassen können. 

Das kommt drauf an, wie dein Gedächtnis ist. Ich bin mir da nicht sicher!

Es könnte sein das deine Erinnerungen langsam aber sicher verschwinden und das was bleibt ist so wie ein verschwommener Film im Kopf, da helfen eigentlich nur Fotos, Videoaufnahmen und Erinnerungsstücke. 

Diese sollte man besser aufheben, denn das ist was man am meisten bereut, dies nicht getan zu haben.

Ereignisse, die besonders schön oder besonders negativ waren, vergisst man nicht. Manchmal auch kurze Momente, so dass man nicht weiß, wieso man gerade  diese nicht vergessen kann. Das Gehirn ist schon ein eigenartiges Ding. Wenn Du mal Rentner bist, wirst Du es wissen.

Was möchtest Du wissen?