Sollte in den Schulen Filme über Massentierhaltung und Schlachtung gezeigt werden?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Ja 75%
Nur bedingt 17%
Nein 8%

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja

Bin ich auf jeden Fall dafür. Es müssen keine brutalen Videos sein, aber Kinder sollten wissen, dass für ihr Wurstbrot Lebewesen sterben müssen. Das ist auch heute noch viel zu wenigen Menschen wirklich bewusst. Ich rede ja gar nicht davon, dass nun alle vegetarisch oder vegan leben müssen, aber die meisten essen viel zu viel Fleisch und machen sich NULL Gedanken darüber, wo es herkommt. Diese Aufklärung darf auch ruhig in der Schule erfolgen, wenn Eltern schon zuviel Angst davor haben.

So ist es! DH!!! Die Menschen essen viel zu viel Fleisch, das hat ja nicht nur Auswirkungen, das die Tiere unnötig qualvoll sterben, sondern das auch die Natur geschädigt wird durch z.B übermässige Jauche-Düngung...So wie früher, Sonntags gab es Fleisch, sonst nicht, das wäre angebracht.

0

Es gibt allerdings auch Leute, die essen pflanzliche Lebensmittel ohne sich Gedanken darüber zu machen, wo sie herkommen.

0
@volkri

Du wirst keinen richtigen Vegetarier finden, der sich darüber keine Gedanken macht...aber klar, solche Leute gibt es auch. Aber dafür muss immerhin kein Leben ausgelöscht werden...

0
Ja

Späte Antwort ja und auch über das Essverhalten oder den Verbrauch und die Verschwendung von Lebensmitteln und anderen Rohstoffen selbst. Man sollte man Filme wie unser täglich Brot Ware Tier oder auch Filme zeigen wie zum Regenwald für Handy auch Auto Aluminuimkapseln gerodet wird und auch die ganzen Müllstrudel in den Ozeanen und was der Anbau von Palmöl anrichtetet einfach unser Komsumverhalten selbst mit unserer Wegwerfgesellschaft. Deutschland ist zb auch Europameister im Müll prduzieren und hat wie viele andere Industrieländer auch die ihm jährlich eigentlich zustehenden Ressoucen schon lange verbraucht und lebt auf Pump. Muss man wirklich immer Kleidung kaufen die man eh nie trägt? Immer das neuste Handy haben? so viele Lebensmittel entsorgen, für nur 100 Meter mit den Auto fahren? immer Gartenerde mit Torf haben dafür werden zb Moore vernichtet die auch wichtig für das Klima sind , immer so oft billig fliegen, Kreuzfahrten mit Schiffen machen sie mit Schweöl fahrenm Unbedingt eine Kaffeemaschine mit Kaspeln haben, Müll und Kippen überall hinwerfen in fast allen Produkten Palnmöl drin sein weil es billig ist und einiges mehr

Unser täglich Brot Film (2005) · Trailer · Kritik · KINO.de

Was hat mein Handy mit dem Regenwald zu tun?

Zigaretten als Umweltverschmutzung - Viel Gift in der Kippe

Aluminium: leichtes Metall - schwere Schäden - regenwald.org

NEIN das wird als genauso abstrakt und fern empfunden, wie filme in der art "stirb langsam". den besuch eines schlachthofes halte ich für wesentlich eindringlicher und berührender, als eine filmvorführung.für die großbetriebe der schweine- oder geflügelmast werden schulklassen wohl kaum zutritt erhalten.

Ja

Ich bin dafür dass alle Filme gezeigt werden.Wir zeigen nur Kuschelfilme und Tiere leiden überall.Wer Tiere in Massenhaltung einmal gesehen hat ,oder die Schlachtung der empfindet für Tiere mehr Mitleid.Wenn die Wurst oder das Fleisch in der Theke liegt kann niemand mehr ein Tier sehen.Wer Tausende Tiere auf einem kleinen Ort mal ansehen kann wie verdreckt sie dort stehen,dem vergeht das Fleisch und das will man vermeiden.Wer Schweine zu Tausende in winzigen Ställen sieht die ein Leben lang dort stehen müßen hat Mitleid. Wer Rinder sieht auf verdreckten Spaltenböden die kaum mal Grünfutter bekommen,dem vergeht ein Rindersteak.

Ja

Ich bin auf jeden Fall dafür, es wird zuviel Schindluder mit Tieren getrieben, diese Kreaturen werden wirklich viel zu viel gequält. Unsere Kinder sollen doch ein Gefühl dafür bekommen, wie man mit Tieren umgeht und wie nicht. Der Grundstein wird nun wirklich in der frühesten Jugend gelegt, wie ein junger Mensch sich entwickelt.

Was möchtest Du wissen?