Verbesserung: Warum tragen Pferde HUFEISEN, Esel aber keine?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

esel laufen ja auch in gebirgen rum .könnte mir vorstellen das hufeisen sie behindert..

DAS denke ich auch. und vor allem haben sie halt durch das gepäck welches sie tragen müssen. ich geb so weiter, mal schauen ob die dame zufrieden ist hihi

0
@finchen012

sorry aber esel werden nicht nur zu gebäcktransport verwendet!! bei meinem reiterhoft hat es sogar 2 esel. wenn du dir mal dies hufen anschaust...so klein!! aber das ist bestimmt nicht der grund ^^

0
@SMUSs

gebäcktransport

Ein wahrlich süßer Flüchtigkeitsfehler, Torte oder Kekse? ;-)

0

Nicht jedes Pferd ist beschlagen. Das Pferd, auf dem mein Sohn Reiten gelernt hat, trug keine Hufeisen. Wahrscheinlich tragen sie Hufeisen, wenn sie auf hartem Boden unterwegs sind, oder so könnte ich mir das zumindest vorstellen.

Hey. Ich kenne durchaus auch viele Pferde die keine Hufeisen tragen! Das ist wohl so ne Ansichtssache. Ich kenne viele Pferdehalter die aus Prinzip die Tiere nicht beschlagen lassen. Meist werden die Pferde ja beschlagen, wenn sie intensiv auf Asphalt laufen, damit sich die Hufe nicht verletzen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man prinzipiell Esel auch beschlagen würde, wenn es wegen bestimmten Aspekten Sinn machen würde.

Pferde tragen Hufeisen weil sie meistens auf zu weichem Boden unterwegs sind (Reitplatzboden, eingestreute Box etc.). Dadurch hat das Horn keine Veranlassung "hart zu wachsen". Haben Pferde zu weiche Hufe sollten sie viel auf hartem (aber glattem) Boden laufen weil der Huf dann angeregt wird hartes Horn zu bilden - Pferde die viel auf hartem Untergrund laufen (und wo die Hufpflege und Haltung auch sonst stimmt), haben auch keine Probleme mit zu weichem Horn. Hier ein tolles Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=4a7-9ErSWK8&feature=player_embedded#! Und wie wir schon gehört haben bekommen Esel die selben Probleme wie Pferde wenn sie viel beansprucht werden, die Haltung aber nicht optimal ist. Es gibt also keinen größeren Unterschied zwischen Eseln und Pferden als zwischen Pferderassen mit besseren und schlechteren Hufen. Noch eine Anmerkung zu Hufeisen: Pferde haben ein verhältnismäßig kleines Herz, weil die Hufe der Pferde das Herz unterstützen. Indem sie sich beim auffußen ausdehnen und beim abfußen zusammenziehen pumpen sie Blut. Durch Hufeisen ist nicht nur diese Funktion behindert, sondern auch die Durchblutung der Hufe - was dem Hornwachstum natürlich auch nicht zu Gute kommt. Besser sind da Hufschuhe bei hoher Beanspruchung.

Hey,

um diese Frage zu beantworten muss man ersteinmal wissen: "Weshalb tragen Pferde überhaupt Hufeisen?" Um diese Frage zu beantworten müssen wir weit in die Geschicte zurück, als die Pferde noch frei lebten. Es gab damals noch nicht so viele rassen wie jetzt, da es ja nimanden gab der sie züchtete. Doch die Pferde haben sich ganz nach ihrem Lebensraum verschieden entwickelt. So haben z.B. Pferderassen, welche ursprünglich einmal im Wald gelebt haben t.B. oft Scheckiges Fell, damit sie nicht so leicht entdeckt werden konnten. Auch haben Pferderassen welche in sehr Felsigen & steinigen Gebieten lebten oft sehr Harte Hufe wie z.B. das Arabische Vollblut. Nun aber hat der Mensch sich die Pferde geschnappt & begann sie irgendwann als Nutztiere zu gebrauchen. Man spannte sie z.B. vor einen wagen. Als dann gepfasterte Wege aufkamen, merkte man schnell, dass sie die Hufe der Pferde schnell abnutzten, weshalb die Tiere dann schmerzen hatten. Darauf hin folgte die Erfindung der Hufeisen. Nun fragtest du aber warum Esel keine Hufeisen tregen. Nunja aus dem einfachen grund, dass weil Esel ja keine Lasten(z.B. einen Reiter) tragen müssen oder einen Wagen ziehen (wenigstens nicht sehr häufig) nutzen sich ihre Hufe nicht so schnell ab wie sie wieder wachsen. Darum brauchen sie die Hufeisen nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. lg

scheckiges Fell damit sie nicht von Fressfeinden gefunden werden? mhm .. zeig mir eine ursprüngliche "Rasse" von Wildpferden die Schecken haben! Pzcrewalski, Dülmer, Mongolenpferde,.. alle haben wildfarben (Falben usw) aber keine Schecken. Weiß fällt auf, also keine Schecken und Schimmel in alten ursprünglichen Rassen. Es ist zB so daß Pferde in gruollo (mausfalben) in der Regel eine Ramsnase haben obwohl es in deren Rasse sonst nicht zu Ramsköpfen kommt (zB Quarter Horses). Das Gen das für diese ursprüngliche Farbe verantwortlich ist bringt auch eine ursprüngliche Kopfform ins Pferd. Schecken wurden von Indianern gern gesehen. Diese wurden somit auch gezüchtet. Siehe zB Apaloosas die speziell von einem Indianer Stamm gezüchtet wurden.

0
@reiterhexe

lija94 : esel müssen keine lasten tragen und keinen wagen ziehen ? wovon sprichst du ? in allen weltgegenden wo esel nutztiere sind, müssen sie genau dieses tun, Lastesel oder Reitesel sein oder einen Eselkarren ziehen oder sogar im Göpel laufen...also gutgemeinte antwort aber leider nicht richtig... mfg

0
@pizunda

DH für die beiden Kommentare, für die Antwort leider nicht...

0

Was möchtest Du wissen?