auch wenn die Frage schon etwas älter ist....

sei zum einen froh, das man schon nach 4 Monaten auf die Idee mit Morbus Sudeck/ CRPS gekommen ist. Bei vielen Erkrankten dauert es deutlich länger...

und ja, auch nach dieser eher kurzen Zeit kann es zu einem vollständigen Rückzug des CRPS kommen; oder zumindest zum Stillstand.

Wenn du mehr darüber wissen willst, kannst du mich gerne Anschreiben.

LG, lass dich nicht unterkriegen ✊

...zur Antwort

Leider gehen die Meinungen beim CRPS sehr auseinander. Es besteht auf jeden Fall eine Chance auf Besserung, lass dir da nix einreden. Es braucht aber viel Geduld und auch Selbstdisziplin, um eine Verbesserung zu erzielen. Super Informationen und kompetente Ansprechpartner findet man z.B. hier:

http://www.sudeckselbsthilfe.de/ Falls du bei Facebook bist, da gibts auch super gute Gruppen, wo sich Betroffene austauschen.

...zur Antwort

Besonders wenn man Details in einem *ZIP-Format* öffnen soll, um Details zu erfahren, kann man zu 99,9999...% davor ausgehen, das da ein Virus oder sonstige böse Sachen dahinter stecken. Löschen und ignorieren; bloß nicht den Anhang öffnen! PS: Ich habe heute auch mal wieder so eine Mail erhalten 😈

...zur Antwort

Hallo,
du musst bedenken dass alle Zäune nach unten erweitert werden müssen, da diese Zwerge ja nun mal viel kleiner als ein Durchschnittliches Ponny also auch fast überall drunter durch passen wo andere schon nicht mehr drunter durch kommen.
Auch bei der Fütterung (besonders bei Artgerechter Gruppenhaltung) gibt es dann Probleme da natürlich solche Zwerge sehr viel weniger Futter brauchen als ein größeres Pony oder ein Traber. Also musst du den kurzen dann entweder mit Fressbremse/Maulkorb auf die Weide lassen und während der Futterzeiten oder es wird dir sehr bals exterm "rund".
LG Muli

...zur Antwort

Hallo, ich kenne es nur so, dass das Reitergewicht in die Richtung geht, in die das Pferd auch gehen/treten soll. Das wäre ja (in meinen Augen) auch das logischere. Das Pferd versucht wieder "mittig unter das Reitergewicht zu kommen" und bewegt sich in diese Richtung.
Letztlich ist es jedoch eine Frage, wie es das Pferd gelernt hat bzw. wie es ihm beigebracht werden soll. Sowohl mein Fjord wie auch das Muli reagieren hier auch ohne Zaumzeug bei entsprechender Gewichtsverlagerung und Körperdrehung.
LG Muli

...zur Antwort

Hallo, da kannst du auch ganz normale Eukalyptus- Bonbons aus dem Discounter nehmen, ist kein Unterscheid in der Qualität, nur im Preis. LG Muli

...zur Antwort

Hallo, solange der Behälter, in dem das Regenwasser aufgefangen wird, sauber ist und sich da auch keine Algen o.ä. bilden können (also Dunkler Behälter), brauchst du dir da keine Gedanken zu machen, das ist für die Pferde nicht schädlich. Im Gegenteil, wenn unsere Pferde die Wahl haben -zwischen 2 Becken, di direkt nebeneinander stehen- zwischen Leitungs- und Regenwasser, geht die komplette Herde immer an das Regenwasser. Auch alle anderen tiere bei uns lieben das Regenwasser (Hund, KAtze, Schweinis, Pferde, Muli, Esel,...)
Also, keine Angst, LG Muli

...zur Antwort