Verantwortungslose Mutter?

8 Antworten

Deine Mutter müsste Hilfe bekommen. Sie wird selbst eine Depression haben, aus der sie alleine nicht oder erst nach evtl. mehreren Jahren herauskommt. Sie sollte zum Hausarzt gehen, sich eine Überweisung für einen Psychologen holen und evtl. Medikamente. Sie kann eventuell auch eine Haushaltshilfe beantragen oder anderweitige Unterstützung.

 Du solltest dir einen weiteren Ansprechpartner suchen. Hast du noch andere Verwandte, mit denen du reden kannst? Nachbarn, Bekannte deiner Eltern? Lieblingslehrer in der Schule? Du kannst auch in eine Familienbildungsstätte oder etwas in der Art gehen und einfach mal nach einem Ansprechpartner fragen, dein Anliegen (deine Situation) erzählen und fragen, welche Möglichkeiten es allgemein und konkret in eurer Gegend gibt. Möglichkeiten für deine Mutter aber auch für dich. Könntest du dir z.B. einen Ferienpass holen, um mal rauszukommen, etwas anderes zu sehen, neue Leute zu treffen?

Bzgl. "meine Mutter soll sich zusammenreißen" - das kann sie nicht, wenn sie depressiv ist. Depression bedeutet unter anderem, dass man sich ständig etwas vornimmt - aufzustehen, Essen zu machen, sich zu waschen, den Haushalt zu machen, etwas zu unternehmen - und das dann nicht kann. Es kann so weit gehen, dass man sich eben nicht mehr oder nur noch selten oder nur unter Anstrengung waschen kann. Nur wenige schaffen es alleine da raus. Stell dir vor, du bist sehr traurig und sehr, sehr müde - kurz vorm Einschlafen - und jemand würde dich bitten, die Spülmaschine auszuräumen oder auf einen Ausflug mitzukommen. Du würdest sagen, "jetzt nicht, morgen!" - und morgen fühlst du dich dann aber genauso.

Es gibt aber durchaus Therapien, sowohl Gesprächs- also auch Verhaltenstherapien und Medikamente.

Zur Zeit sieht es so aus, dass ihr beide nicht füreinander sorgen könnt - du bist überfordert mit den Aufgaben deiner Mutter und könntest selbst in eine Art Burnout/ Depression rutschen, wenn du dazu gezwungen wirst, sie ist überfordert mit allem.

Vielleicht wäre es eine Idee, in Absprache mit deiner Mutter, sich beim Jugendamt um Hilfe zu bemühen.

Schau mal hier:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/wochenbettdepression-im-mutterunglueck-1.1587809-3

Es gibt verschiedene Hilfen, unter anderem Haushaltshilfen, Erziehungshilfen etc. Du müsstest dann nicht mehr alles alleine tragen und deine Mutter auch nicht.

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort

1

hi erst mal beileid zu der sache

doch plötzlich kam es heraus dass er Depressionen hatte und sich das Leben nahm
ist dem falle schock für sie den sie bis jetzt nicht verkraftet hat und sich vollkommen zurückgezogen hat so wie alles aufgegeben.Dem falle brauch sie da in dem falle stütze von dir,es reicht einfach da zu sein für sie wens ihr grade mal extrem schlecht geht.

Man sagt zeit heilt alle wunden dem muss ich leider wiedersprechen es gibt welche die nie heilen werden da macht zeit kein unterhschied.

Vergesse bitte nicht das jeder mit Tragödie anders umgeht schmerz und solche sachen, da du noch sehr jung bist wirst du das irgend wan verstehen wen du mal in so eine situation kommst und dan alles zusammenbricht und einfach keine kraft so wie lebens willen dan mehr hast im dem zeit raum

das du den haushalt wirfst ist ja lobenswert und klasse aber dem falle nicht so deine aufgabe sie muss sich alleine deinet willen zusammen reißen,und  ihr leben wieder in den griff bekommen.

Ich wollte doch nur dass meine Mutter glücklicher wird und das was gibt worauf ich stolz auf sie sein kann

das wird noch kommen dauert etwas

Ich kan dir nur den Rat geben

sie soll dem falle zum therapeuten gehen und sich helfen lassen schleif sie da hin.

Ich weiss das eigener erfahrung vater weihnachten vertobern und silvester beerdingung.an Krebs gesotrben.

Gib Deiner Mutter das Gefühl, dass Du zu ihr hältst, dass Du Verständnis für ihre Probleme hast. Auf keinen Fall sollst Du sie kritisieren und für etwas verantwortlich machen, was sie nicht ändern kann. Und habe Geduld mit ihr, sei nachsichtig und lege nicht alles auf die Goldwaage, wenn es zu Unstimmigkeiten kommt.

Was möchtest Du wissen?