Veränderung des Großen Wagens?

5 Antworten

Die Erde verändert bei ihrem Lauf um die Sonne im Verlaufe eines Jahres ihre Stellung. Die Veränderung der Stellung der Sterne des großen Wagens erfolgt dadurch scheinbar. In Wirklichkeit verändern die Wagensterne ihre Stelle nur im Verlaufe sehr großer Zeiträume, da sie unterschiedlich weit von der Sonne (Erde) entfernt sind. Der äußere Stern Duphe (Alpha Ursa Major) verändert den Wagenkasten zunehmend in eine Spitze. Auch der letzte Deichselstern Benetnasch knickt nach 100 000 Jahren etwas ein, so als ob die Deichsel bricht. Aber im Laufe von zwei Wochen kann man nur eine scheinbare Veränderung am Himmel feststellen. Auch alle anderen Sterne gehen ja jeden Tag ein bis zwei Minuten eher auf.

Der Grosse Wagen ist cirkumpolar, d.h.er dreht sich in 23Std.56min einmal um den Polarstern. D.h., es sieht so aus, in Wirklichkeit dreht sich natürlich die Erde um ihre (Nord-Süd)Achse, und zeigt mit dem Ende der Nordachse fast genau auf den Polarstern.Den kannst du finden, wenn du den hinteren Wagenteil etwa 5mal verlängerst.

Ach, so meinst du das? Veränderungen der Stellung der Sterne zueinander sind nur durch genaueste Messungen und über Jahre festzustellen.

Aber geh davon aus, dass die Sterne alle 23 Stunden 56 Minuten und 4 Sekunden exakt an gleicher Stelle des Himmels stehen. Diese Zeit wird auch "Sterntag" genannt und entspricht exakt der Eigenrotation der Erde. Der Unterschied macht am Tag ungefähr ein Grad aus.

Dass wir den Tag zu 24 Stunden rechnen, hängt damit zusammen, dass wir uns nach der Sonne ausrichten. Da die Sonne scheinbar am Himmel täglich um ca. 1 Grad nach Osten wandert, erreicht sie ihren Höchststand, den "wahren Mittag", täglich rund vier Minuten später. Übers Jahr gerechnet beträgt die Differenz dann einen Tag.

Was möchtest Du wissen?