Was sind die Ursachen für schiefhängende Waschbecken?

2 Antworten

Auch wenn die Wand nicht schief ist, könnte das Gestell an dem das Waschbecken befestigt ist schief sein. Ebenfalls könnte es sein, dass für das Waschbecken einfach ein zu schwaches Gestell bzw. zu schwache Gewinde ausgewählt wurden und es deshalb einfach durch das Gewicht nach unten zieht. Du hast übrigens Anspruch auf eine mängelfreie Leistung. Wenn also der Mangel nicht durch die Firma behoben wird, musst du nicht (alles) zahlen (nach BGB §631ff, bei VOB sieht es bisschen anders aus). So oder so, muss er den Mangel beheben und zwar zu seinen Kosten, kommt er diesem nicht nach, kann man einen anderen Handwerker zu seinen Kosten beauftragen. Sollte es soweit kommen, sollte man sich aber dazu einen Anwalt holen, damit das Ganze im rechtlich korrekten Rahmen läuft. Ich würde gegenüber den Handwerkern/der Firma auf eine mängelfreie Leistung bestehen. Ein schief hängendes Waschbecken ist nun mal nicht die Regel und auch nicht Stand der Technik und es ist kein Hexenwerk ein Waschbecken grade an die Wand zu hängen.

MfG ChiliWolf

Vielen Dank für die Antwort!

Mir ist gesagt worden, an einem schiefen Gewinde könne es gar nicht liegen (die Stangen sahen etwas schepp aus als ich auf der Baustelle war, das habe ich der Bauleitung jetzt gesagt), weil diese Stangen auf ein ganz kurzes Stücl gekürzt wurden.

Das Waschbecken neigt sich vorne ungefähr 0,5 cm oder 1 cm nach unten, ich muss mal messen, man sieht es mit bloßem Auge.

Also Sie meinen, es könnte durchaus an diesen Stangen liegen, ja?

Ein zu schwaches Gewinde: Wie muss ich mir das vorstellen? Dass die Stangen nachgeben, zu dünn sind, elatisch sind?

0
@Katha004

Es gibt Rahmen die hinter der Vorwand verschwinden und so aussehen http://www.inocal.com/config/inocal/pic/produktbilder/3/alca104.jpg es kann sein, dass hier ein zu schwaches Modell (vllt. für ein kleineres Waschbecken) gewählt wurde und deshalb das Material sich einfach durch das Gewicht eines schweren Waschbeckens verbogen hat. Oder auch nur die Haltebolzen und nicht der ganze Rahmen. Oder der Rahmen steht einfach schief. Das sieht man natürlich nicht, wenn die Wand dann davor angebracht ist.

1

An den Gewindestangen kann es nicht liegen da diese das WB nur an die Wand ziehen, es wird wohl so sein das die Fliesen niccht gerade an der Wand sitzen, man könnte unterhalb vom WBeinen kleinen Keil rechts und links setzen und die seitenfugen dann mit Silicon beiziehen

Hallo, vielen Dank für die gute Antwort! Ich sehe sie eben erst.

Mittlerweile habe ich den Installateur das Becken nochmal von der Wand nehmen lassen. Irgendwie haben die dann so auf mich eingeschwätzt, dass ich am Ende überzeugt war, dass es am Waschbecken liegt (Winkel hinten an der Rückwand war wirklich ganz leicht größer als 90° schien mir dann. Aber ich vergaß in dem ganzen Tumult (wie doof von mir!!), auch nochmal die Stelle hinterm Waschbecken (die Fliesen dort) genau anzugucken. Die Wand ist insgesamt recht uneben. Aber die Leute von meiner Sanierungs-Firma sagten mir, die Wand fliehe eher nach oben hinten zurück (müsste also genau den gegenteiligen Effekt haben), dies stimmte aber unterhalb(!) des Waschbeckens schon wieder nicht mehr (dort andersrum: flieht nach unten zurück). Die Stelle, an der die Schrauben für das Waschbecken wirklich angezogen wurden, habe ich mir, wie gesagt, nicht selbst nochmal genau angeschaut.

Ahhh. Es ist so nervenraubend.

Ich bin eh sehr unzufrieden mit den Fliesen im Bad. Das ist alles ziemlich schepp meines Erachtens. Und von ca. 10 m^2 Glasmosaik waren mindestens 10 Fliesen komplett gesprungen.

Jetzt werden die Fliesen einzeln ersetzt. Ich habe mehrmals (auch schriftlich) darum gebeten, dies nur durchzuführen, wenn sichergestellt ist, dass es dadurch nicht (weitere) Beschädigungen, etwa der Dichtung unterhalb der Fliesen, gibt. Mündlich(!) wurde mir dies dann versichert. Aber ich trau dem ganzen nicht.

Es ist echt so ein Ärger. Da nimmt man schon Profis und alles aus einer Hand und zahlt einen stolzen Preis, und dann...

Sorry für mein Gemeckere hier, aber ich bin es gerade echt leid.

0

Suche Waschbeckenarmatur mit Verbrühschutz und Wassersparer

Hallo! Ich durchsuche schon das ganze Internet, aber irgendwie finde ich nicht was ich suche. :-) Vielleicht weiß hier ja jemand auf Anhieb wie das heißt.

Ich suche eine waschtischarmatur. Die hat hinten einen Knopf. Wenn man das Wasser in Richtung heiß stellt, dann geht es aber nur bis lauwarm. Es sei denn, man drückt diesen Knopf, dann bekommt man es auch auf ganz heiß. Das selber ist mit der Wassermenge. Macht man den Hebel nach oben, kommt nur eine geringe menge Wasser heraus. Drückt man dann diesen Knopf und bewegt den geben weiter nach oben, dann kommt sehr viel Wasser heraus. Weiß da jemand wie die Armatur heißt? Am besten bitte auch mit einem Link? Vielen dank schonmal im Voraus!

...zur Frage

Dürfen Waschmaschinenschläuche unter der eingebauten Badewanne verlegt werden?

Habe seit Jahren die Waschmaschinenschläuche unter der Badewanne liegen. Diese führen von der Waschmaschine in den Siphon des Waschbeckens. Unter dem Waschbecken ist auch der Wasserzulauf. Dies wurde vor ca. 30 Jahren durch eine Firma des Vermieters im Rahmen der Badrenovierung installiert. Nach Wasserschaden teilt mir Vermieter mit, dass dies gesetzlich nicht zulässig ist, dass die Schläuche unter der Badewanne liegen.. Diese müssen frei zugänglich sein. (Es befindet sich aber eine Klappe an der Badwannenwand.) Ist dies tatsächlich der Fall? Danke für eure Mithilfe

...zur Frage

Durchlauferhitzer funktioniert nicht

Ich habe ein Problem mit meinem Durchlauferhitzer (für Waschbecken,Spüle und Dusche) meiner Mietwohnung. Es ist augenscheinlich ein sehr billiges Gerät und lässt sich nur in 2 Stufen einstellen (angenehm oder sauheiß). Zu meinem Problem: Leider springt das Gerät nur sehr schwer an. Sprich das Gerät springt erst an, wenn ich den Warmwasserhahn der Spüle/Waschbeckens komplett aufdrehe. Wenn ich die Dusche komplett aufdrehe springt er gar nicht an, sondern erst wenn ich nochmals den Hahn des Waschbeckens stark öffne .(Danach kann ich diesen wieder schließen.) Woran könnte das liegen ? Ist mein Wasserdruck im 3. Stock zu schwach ?

...zur Frage

Wasser läuft schlecht ab!?

Hy, wenn ich unten im Badezimmer den Wasserhan anmache staut sich das Wasser im Waschbecken und läuft nur langsam ab.Woran könnte das liegen und wie kann ich dieses ändern?

...zur Frage

kann ich das Keramikloch am Waschbecken vergrößern?

Der Fuss vom Wassehahn ist zu groß und somit liegt der fuss knapp an der Hinterkante des Waschbeckens. es fehlen nur 5 mm nach vorne.

Kann man das Loch vergrößern bzw vorne abmeißeln oder zersplittert es dann evtl. ?

...zur Frage

Badewanne manchmal verstopft

Also, ich versuche es, so kurz wie möglich zu machen:

Meine Badewanne ist verstopft - aber nur manchmal (siehe unten)! Wenn ich geduscht habe, fließt das Wasser nur sehr langsam oder gar nicht ab. Wenn ich hinterher den Pömpel benutze, fließt das Wasser bedeutend schneller ab.

Außerdem blubbert es immer in der Wanne (!) und Wasser aus dem Abfluss, wenn Wasser in den Ausguss des Waschbeckens (!) läuft, z.B. beim Händewaschen. (Das Wasser im Waschbecken läuft allerdings ganz normal ab, vom Blubbern in der Badewanne mal abgesehen.)

Ich habe schon alles Mögliche ausprobiert: chemischen Rohrreiniger, Essig mit Backpulver, Toilettentabs (die tatsächlich etwas geholfen haben). Den Siphon vom Waschbecken habe ich auch schon gereinigt.

Nun kommt aber der Clou: Wenn der Siphon am Waschbecken (!) abgeschraubt ist, läuft das Wasser in der Badewanne ganz normal ab, sogar recht schnell. Wenn ich nur den Verschluss öffne, kommen sofort Wasser und Luft aus dem Rohr und das Wasser in der Wanne fließt auf der Stelle ab.

Nun würde ich gerne wissen, wieso das Wasser in der Badewanne sofort abfließt, sobald ich den Verschluss des Siphons unterm Waschbecken öffne und wie mir das beim Lösen meines Problems weiterhilft. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?