Unterstützt ihr eure Eltern finanziel?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das ist oft keine frage des wollens, sondern des müssens....

Meine Eltern sind beide um die 80 ...und ja ich und meine Geschwister unterstützen sie, ich pflege sie und kümmere mich um den Haushalt und meine Geschwister finanziell. Für uns war das auch keine Frage des Müssens...unsere Eltern haben uns großgezogen, uns unterstützt, wenn wir sie brauchten, da ist das nur gerecht, wenn wir uns jetzt um sie kümmern.

Als ich in Ausbildung war hätte ich ihnen auch Geld gezahlt, Mietanteil, Essensgeld, wenn ich nicht mit Ausbildungsbeginn ausgezogen wäre und mich so selbst finanziert habe

Momentan ist das zum Glück nicht nötig. Meine Mutter kommt mit ihrem Geld ganz gut aus. Sollte sich das aber mal ändern, würde ich sie natürlich so gut ich kann unterstützen.

Als ich damals noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hab ich halt ein bisschen "Miete" bezahlt. Waren glaub so 100,- Euro.

Hi, also soweit ich weiß musst du deine eltern sogar sofern du ein eigenes einkommen hast und noch daheim wohnst oder so finanziell unterstützen. natürlich nur im rahmen deiner möglichkeiten.

aber gaaanz sicher bin ich mir da nicht also meine hand leg ich für die aussage ned ins feuer :D

ich persönlich mache es nicht da sie es nicht nötig haben / es nicht wollen, aber natürlich geh ich mal tanken oder sowas also schnorren muss ja dann auch nicht mehr sein :D

LG urage

Ich gehe noch in die Schule, aber wenn ich meine Ausbildung anfange, gebe ich schon etwas Geld ab, da meine Eltern schon so viel Geld für mich ausgegeben haben.

Also ich muss eigentlich nichts zahlen aber ich gehe immer einkaufen für alle :)

 Momentan nicht, da es nicht notwendig ist. Aber wenn meine Mutter mal in Pension ist oder Geldsorgen hat würde ich ihr sofort helfen.

Ich behindere meine Eltern eher finanziell... haha

Bekomme 450€ im Monat, gebe 100 ab. Manchmal 150€

Was möchtest Du wissen?