Unterschied zwischen H2 und H2O?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstens: Schreibe chemische Formeln IMMER korrekt mit Groß- und Kleinbuchstaben, sonst sind sie kaum lesbar oder sogar falsch oder uneindeutig (Co ist Kobalt, CO ist Kohlenmonoxid, co gibt es nicht).

Zweitens: Du kannst nicht sinnvoll Äpfel mit Birnen vergleichen. Unterschiede gibt es hunderte zwischen diesen beiden Stoffen. Der ungewöhnlich hohe Siedepunkt von Wasser liegt an den starken zwischenmolekularen WW, zwischen H2-Molekülen wirken nur van-der-Waals-Kräfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Anziehung von positiver und negativer Ladung, bindet jedes Wassermolekül ein anderes an sich. Diese Bindungen nennt man Wasserstoffbrückenbindungen. Durch die Ausbildung solcher Wasserstoffbrückenbindungen sind die Wassermoleküle nicht mehr frei beweglich. Sie bilden dreidimensional miteinander verknüpfte Gebilde, die man Cluster nennt. Die Einschränkung der Beweglichkeit der Wassermoleküle ist der Grund dafür, dass Wasser flüssig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasserstoff ein Element ist und Wasser eine chemische Verbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
25.11.2015, 21:48

Was soll denn das für eine Begründung sein?

0

Weil H2O eine Dipolbindung ist und demnach eine andere Siedetemperatur hat.

H2 ist ein Molekül, mit der Polarität von 0.

Wasserstoff siedet bei -252°C. Es ist halt ein Element.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
25.11.2015, 21:47

Ach du meine Güte ... 

0

Was möchtest Du wissen?