Unterschied zwischen Ausgaben und Kosten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn eine Firma z.B. ein Haus kauft sind die Anschaffunkskosten eben keine Kosten sondern ein Aktivtausch. Das Bankguthaben sinkt, dafür steigt das Anlagevermögen. Auf dem Kostenkonto erscheinen da nur die Anschaffungsnebenkosten.

Obwohl ich die Antworten von DerHans meist sehr schätze, muss ich ihn hier leider korrigieren. Anschaffungsnebenkosten werden mit dem Anlagevermögen zusammen bilanziert!

0

Ausgabe ist immer dann gegeben, wenn das Geldvermögen kleiner wird. Das Geldvermögen ist: Kasse + Bank + Forderungen - Verbindlichkeiten (Ich hoffe, Euer Lehrer hat den Unterschied Auszahlung - Ausgabe behandelt!)

Kosten sind nur dann gegeben, wenn ein Werteverzehr:

  • betrieblich ist (also bei einem Industriebetrieb nicht, wenn man eine Reparatur an einer vermieteten Lagerhalle vornimmt, da die Vermietung nicht zum eigentlichen Industriebetrieb gehört)
  • periodengerecht ist (also keine Voraus- oder Nachzahlungen)
  • regelmäßig, also nicht außerordentlich

Bei Kosten geht es um den Werteverzehr, bei Ausgaben um den den Geldfluss. Die Kosten beziehen sich auf einen Zeitraum, Ausgaben finden zu einem bestimmten Zeitpunkt statt.

Beispiel Autokauf:

Du kaufst am 1.1.2011 ein Auto. Ausgaben sind 10.000 €. (Geldfluss vom Konto)

Das Auto hält 5 Jahre. Dann ist es wertlos.

Über 5 Jahre hast du jeweils Kosten von 2.000 €. (Jährlicher Werteverzehr)

Du tust 80 € im Monat ausgeben. Dein Vertrag kostet im Monat 50 € Das nur mal so grob erklärt du kannst mit der hilfe dann alles genauer erklären oder?

so ein quatsch :D

was ist jetzt, wenn ich das umformuliere und nicht mehr sage der "vertrag kostet mich 50 euro im monat", sondern ich schreibe "ich habe monatliche ausgaben für meinen z.b. handyvertrag in höhe von 50 euro"?

kann ich jetzt mit deiner antwort wirklich alles erklären?

0

Was möchtest Du wissen?