unterschied optische Aktivität und mutarotation?

2 Antworten

Optische Aktivität ist eine Eigenschaft, die allen chiralen Molekülen zukommt. Ein Molekül ist chiral wenn es nicht durch Roation/Translation mit seinem Spiegelbild zur Deckung gebracht werden kann (oder, äquivalent, wenn es eine Drehspiegel­achse als Sym­metrie­element hat). Beispiele sind 2-Chlorbutan, Alanin, Glucose, Saccharose oder Vespiren. Biomolküle sind zumeist chiral, nämlich fast alle Kohlen­hydrate und Amino­säuren, Hormone, Cholesterine und auch viele Inhalts­stoffe von Pflanzen, z.B. Duftstoffe.

Wenn ein Stoff optisch aktiv ist, dann dreht er die Polariationsebene von polarisier­tem Licht. Das kann man leicht messen, und es folgt im Prinzip demselben Gesetz wie Ab­sorp­tion (Lambert–Beer): Je stärker die Lösung kon­zen­triert ist und je länger der Lichtweg ist, umso stärker ist die Drehung.

Mutarotation ist eine spezielle Eigenschaft von manchen Kohlehydraten: Wenn man die in Wasser löst, dann verändern sie im Lauf von Sekunden bis Minuten ihren Dreh­­winkel. Das liegt daran, daß die in zwei Formen vor­kom­men, die α und β heißen und verschiedene Dreh­winkel haben. In wäßriger Lösung liegen die immer als Mischung vor, aber beim Aus­kristal­lisie­ren bekommt man immer entweder die reine α-Form oder die reine β-Form. Beide haben verschiedene Drehwinkel.

Wenn man jetzt z.B. eine kristallisierte α-Glucose hat und die in Wasser löst, dann zeigt sie zunächst den Drehwinkel der α-Glucose. Aber im Lauf der Zeit wandelt sich ein Teil in die β-Form um, und man kann den Unterschied im Polari­meter gut sehen.

Manche Zucker haben keine α- und β-Formen, und dann sieht man natürlich keinen derartigen Effekt.

Vielleicht liest Du Dir mal die Definition der Mutarotation durch - Wikipedia ist Dir da garantiert behilflich - und dann frage Dich, warum Saccharose nicht dem Effekt der Mutarotation unterliegt...

ich weiß, wieso Saccharose nicht der Mutarotation unterliegt, ich frage mich nur, wo der Unterschied zur optischen Aktivität ist. Ist es so, dass Saccharose die Schwingungsebene des Lichtes nur dreht, sich der Wert im Gegensatz zur Mutarotation aber nicht weiter verändert/ sich in irgendeiner Form ein Gleichgewicht einstellt? Oder gibt es noch andere Unterschiede?

Kann die Frage schlecht erklären..

0
@liliasc17

Geht alles aus der ausführlichen Antwort von Indiachinacook hervor - Dh!

1

Was möchtest Du wissen?