Unterhitze im Backofen kaputt - was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schalte den Ofen ein und prüfe mit der Hand, ob es unten heiß wird. Das wäre Schritt 1 umd wirklich festzustellen, dass es die Unterhitze betrifft.

Schritt 2: Wie alt ist der Backofen? Gibt es dafür überhaupt noch Ersatzteile? Wenn ja, wie teuer sind diese und wo sind sie zu bekommen? Was kosten Anfahrt und Reparatur? Wie lange braucht man im Normalfall für die Reparatur? Eventuell fallen während der Reparatur noch andere Defekte auf oder es stellt sich heraus, dass nur ein elektronisches Bauteil defekt ist, welches ausgewechselt werden muss.

Schritt 3: Reparatur in Angriff nehmen lassen oder neuen Backofen kaufen.

PS. Wenn ich mir deine Fragen so durchlese: Du hast das Pech förmlich gepachtet oder ziehst es magisch an.

Du könntest probieren, den Kuchen abzudecken, dann verbrennt er oben nicht während er noch lang nicht durch ist ;)

nicht immer muss da etwas ausgetauscht werden. Häufig sind die Heizelemente nur mit Kabelschuhen eingesteckt. Diese verlieren durch die große Hitze die Federkraft und so kann kaum genügend Strom fließen. Bei, mit Schrauben angeklemmten Heizelementen, genügt ein Nachziehen der Schrauben.

Wenn du die Heizelemente sehen kannst, versuche mal daran zu wackeln (natürlich im ausgeschalteten Zustand) . Sollen sie dann, nach einem Test, auch nur etwas warm werden, dann lohnt eine Reparatur. Der Monteur muss das aber auch machen und nicht einen neuen Ofen verkaufen wollen.

41

Danke schon einmal für den Tip mit dem Nachziehen von Schrauben. Da werde ich Heute Abend dann nochmals schauen. Die Heizelemente sind in meinem Backhofen übrigens auch Sichtbar.

0
43
@Minimilk

denke dran, da liegt Netzspannung an!

Vielleicht kann man sie dann auch ganz einfach heraus nehmen. Zum Test die Obere mal unten einbauen oder umgekehrt. Mit etwas Geschick kann man auch mit einer Taschenlampe prüfen, ob es Durchgang hat.

1

Elektroherd spielt verrückt (Einbauherd, Herd, Backofen, Herdplatten)

Vorweg: Der Herd und der Backofen haben jahrelang einwandfrei funktioniert und hatte eines Tages diesen Fehler. Ich werde die Tage auch einen Elektriker ins Haus holen, aber rein interessehalber, stelle ich das Problem hier mal zur Debatte, um vllt. etwas mehr Hintergrundwissen zu bekommen.

Eine Erklärung, was ich in dem Video (https://youtu.be/uv0bK8L8ia8) mache:

Merke: Der Backoffen heizt nur, wenn auch die Backofenlampe im Backofen leuchtet!

  1. Backofenschalter (voll aufgedreht, inkl. Unter- und Oberhitze) - einzige Reaktion des Herds: Klackern, als Hinweis, welches die aktuelle Innentemparatur des Backofens ist. Der Backofen heizt nicht.

  2. Backofentemperatur auf ca. 180° Grad gestellt.

  3. Alle Herdplatten nacheinander auf höchste Stufe gestellt. Die Backofenlampfe leuchtet immer stäker. Je heller desto mehr Leistung für den Backofen (Vermutung!).

  4. Backofenschalter auf Unter- und Oberhitze gestellt (Lampe leuchtet noch stärker).

  5. Backofenschalter mehrmals auf aktuelle Innentemperatur gestellt (Lampe leuchtet dann am hellsten).

  6. Herdplatten nacheinander ausgeschaltet.

  7. Das Klackern, als Hinweis zur aktuellen Innentemperatur des Backofens, ist immer zu hören, wenn man den Temperaturregler des Backofens auf eben die aktuelle Innentemperatur stellt.

Fazit: Um den Backofen also verwenden zu können, muss mindestens eine Herdplatte auf höchste Stufe gestellt werden und kontinuierlich heizen. Hört die Herdplatte auf zu heizen, dann hört auch der Backofen auf zu heizen (Licht geht aus).

Hilfe: Jetzt bin ich mal gespannt, ob irgendein Fachmann oder eine Fachfrau eine Ahnung hat, was hier mit dem Herd von einen auf den anderen Tag passirt ist.

...zur Frage

Backofen geht nicht mehr und stinkt

Hallo, ich hab ein Herd mit Ceranplatten. Immer als der Backofen an war hat es komisch gestunken. Das geht schon seit einigen Monaten so. Da das aber nicht immer war dachte ich mir nix schlimmes bei. Nun wollte ich was backen im Ofen und plötzlich ist Ebbe. Das Licht ist aus, auch die Betrieblampe ist aus, beim drehen an den Regler für Oberhitze Unterhitze usw. klackert die Betriebslampe kurz auf. Auch wenn ich den Umluftbetrieb aktiviere, dreht sich auch der Lüfter nicht mehr und die HitzeStangen oder wie das heißt ist auch aus. Also da leuchtet halt nix mehr rot.

Die Ceranfeldplatten funktionieren. Der Herd ist schon jetzt 6 Jahre alt. Garantie also auch futsch :( Was kann das sein, und ich will vielleicht lieber den Strom ganz deaktivieren vom Herd. Ich hab da Angst das was brennt.

Danke.

...zur Frage

Innere Scheibe vom Herd (Backofen) ist kaputt?

HI,

die Innere Scheibe meines Backofens ist kaputt. Meine Frage wäre, ob ich ihn trotzdem nach wie vor benutzen kann oder wirkt sich das eher negativ aus. Beim Backen wird jetzt die äußerste Scheibe sehr heiß. Macht das was?

Herd ist ein Amica. Genau Bezeichnung habe ich nicht mehr, sry.

...zur Frage

Herd Backofen funktionieren nicht mehr?

Hallo zusammen, Mein Herd/Backofen ist gerade mal 4 Jahre alt. Nachdem ich die Geräte ca. 2 Wochen nicht mehr benutzt hatte, jedoch gereinigt!, funktionieren diese nicht mehr. Es kann ja nicht sein, dass diese aufeinmal kaputt gegangen sind oder? Kennt sich jemand mit den Elektrogeräten aus bzw. kann mir jemand sagen, woran es liegen könnte? Habe gehört, dass es evtl. an den Sicherungen liegen könnte. Wie erkenne ich das? Könnte es sein, dass ein erst 4 Jahre altes Gerät bereits aus heiterem Himmel kaputt geht? Zur Info: 2 von 4 Herdplatten funktionieren nicht, ebenfalls funktioniert der Backofen nicht! Danke!

...zur Frage

Herd kaputt oder die Sicherrung defekt?

Hallo,

Ich wollte Samstag Abend etwas im Backofen zubereiten, nach etwa 10 Minuten gab es einen Knall und der Backofen aus. Die Starkstrom Sicherung sprang raus. Backofen aus, abkühlen lassen. Trotzdessen das der Backofen aus springt die Sicherung wieder raus...

Kann mir jetzt jemand sagen ob der Backofen nen kurzen verursachen kann trotzdessen das er aus ist also der Backofen hinüber ist ? Oder doch irgendwas mit der Sicherung ist wie mein Vater behauptet?


Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?