UNGEFÄHRLICHE Zirkuslektionen fürs Pferd?

6 Antworten

Wir haben ein kleines Podest, welches je nachdem zum draufsteigen, drübersteigen oder rundherum gehen verwende wird. Unser Podest ist ca. 30 cm hoch. Aber du kannst auch nur ein ganz niedriges von ca. 5 cm verwenden. Es geht ja mehr darum, dass das Pferd draufsteigt und nicht wie hoch es dabei kommt.

Und aus Poolnudeln einen großen Reifen zum durchsteigen.

Dann gibt es noch die ganz grundlegenden Übungen wie das Pferd mit Blicken und Handhaltung zu lenken: Im Kreis um dich herum, anhalten, rückwärts, vorwärts.... das ist alles komplett ungefährlich fürs Üben.

Diese Übungen kommen alle aus den Horsiltiy. Das ist Agility für Pferde.

kopf schütteln/nicken, sprich nein und ja sagen bieten sich da noch an. Ebenso das apportieren (du wirfst zb ein Halfter, dein Pferd holt es und gibt es dir zurück) oder dass es sich eine Decke vom Rücken zieht. Hinlegen über das wälzen zu erarbeiten führt auch zu einem natürlichen Bewegungsablauf und sollte nicht schaden. Du kannst ihm auch beibringen, ein Tuch im Maul zu halten und damit zu "winken". Auch die Bergziege kann im aufgewärmten Zustand soweit ich weiß nicht schaden oder sogar helfen. 

Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein :)

Ich weiß nicht ob man das direkt Zirkuslektion nennen kann, aber ich habe meinem das "Steh" so beigebracht, dass er wie angewurzelt stehen bleibt auch wenn ich mich entferne.

So kann ich zb Sprünge aufbauen während er artig wartet bis ich ihn rufe.

Was möchtest Du wissen?