Um welche Pflanzen-/ Kaktusart handelt es sich hier?

...komplette Frage anzeigen Hier ein Bild des Exemplars - (Pflanzen, Kakteen)

3 Antworten

Das ist eine Echeveria, irgendeine Mischmasch-Art wahrscheinlich. Die behandelst du wie deine Kakteen. Im Sommer gerne draußen, sehr viel Licht außer ganz pralle Mittagssonne. Im Zimmer hinter der Scheibe gerne ganztägig Lichtpower. Gießen immer wenn es trocken ist, kann ruhig mal durchtrocknen. Im Winter hell und kühler und ganz wenig Wasser, die Pflanzen machen dann "Winterschlaf". Es macht nichts, wenn die Blätter mal etwas schrumpeln, nur nicht übertreiben. Schlafzimmertemperatur ist ideal.

Wenn du mal umpflanzst, dann bitte nicht in "normale" Blumenerde, sondern mix was grobes drunter, Sand oder Lava oder Splitt oder sowas. Am besten von alledem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte aus der Gattung der Echeverie sein.
Ist allerdings kein Kaktus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosy55 17.06.2017, 15:55

Vielen Dank, diese Art sieht ihr um einiges ähnlicher, hatte auch schon ein wenig die Vermutung, dass es sich nicht um einen Kaktus handelt, war mir jedoch sehr unsicher. 

0

Das ist keine Kakteenart. Wenn du Kakteen magst und auf der Suche nach etwas richtig schönem bist schau dir mal über die Googlesuche Bilder von den Blüten vom San Pedro und Peyote an. Beide Arten sind zwar Mescalinhaltig, der Besitz, Kauf und Verkauf sind aber legal. San Pedro ist ein sehr hochgewachsener Kaktus, Peyote ein Kugelkaktus. Beide entwickeln wunderschöne, filigrane und bunte Blüten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosy55 17.06.2017, 16:03

Vielen Dank, werde mal nach den genannten Kakteen Ausschau halten!

0
DeadsynapsE 17.06.2017, 16:10

Ich habe von beiden Sorten welche. 2× San Pedro, der größere ist knapp 2 Meter, der kleinere etwa 1,5 Meter. San Pedro ist sehr genügsam, mit dem kommen auch Anfänger gut klar. Peyotes sind Kugelkakteen und bleiben deutlich kleiner. mein größter (habe 5) hat einen Durchmesser von etwa 40cm. Beide Arten kann man als Steckling auf Amazon kaufen. Sonderlich teuer sind sie auch nicht. Wie schon geschrieben, lass dich nicht davon abschrecken das beide Arten Mescalin (ein psychoaktives, halluzinogenes Alkaloid) enthalten. Beide Arten dürfen legal gezogen werden und solange du den Kaktus nicht isst wirst du auch keine bunten Farben sehen. Ich selber bin ein absoluter Gegner von Drogen, mag aber Pflanzen und finde die Blüten einfach nur Wunderschön. Für mich die ästhetisch ansprechendsten Blüten überhaupt.

0
bonsaiblogger 18.06.2017, 20:18

Sehr einseitige Empfehlung. Kakteen gibt es viele hunderte von Arten + viele Zuchtformen. Zudem sind andere viel früher blühfähig als die von dir genannten.

z.b. Mammillaria zeilmanianna und andere Mammillaria-Arten. Rebutia-Arten sind kleinwüchsig und sehr blühwillig. Viele Echinopsis-Arten blühen zuverlässig bei guter Pflege. Lobivia, Chamaercereus, Echinocereus ... alles meist pflegeleichte Kakteenarten, sofern sie sonnig und hell gehalten werden und im Winter trocken und kühl überwintert werden.

0

Was möchtest Du wissen?