Über Steckdose bohren?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn das Haus ein Neubau ist gelten Regeln für das Verlegen von Stromleitungen, diese besagen das das Stomkabel Gerade nach oben an die Verteilerbuchse gelegt werden muss,Da du 5cm versetzt bohren willst wirst du nichts treffen jedoch würde ich in jedem Fall die Sicherung raus machen um die eventualität auszuschliessen das der elektriker beim Verlegen der Kabel driss gebaut hat. Die Geräte die du meinst nennen sich Strom bzw leitungssucher und sind in jedem gut sortierten Baumarkt in der Kleingeräte oder in der Elektrikabteilung zu finden kosten soweit ich weiß zwischen 10 und 30€. lg

Ich lese in diesen Antworten immer wieder davon, dass ja alles senkrecht oder waagrecht verlegt sein muss ..... Ich lese aber auch sehr, sehr oft (und das nicht nur hier), wieviele Laien meinen, das ist ja alles so einfach, und dann selbst an der Elektroinstallation herumbasteln, obwohl sie (wie oft an der Fragestellung schon zu sehen ist) von der Materie nicht die geringste Ahnung haben. Wenn es sich nicht gerade um einen Neubau handelt, an dem wirklich ein Handwerksbetrieb zugange war, kann man sich auf korrekte Arbeit verlassen. Da aber auf fast keinem anderen Gebiet so viel von unbedarften Laien in selbstueberschaetzender Weise selbst gemacht wird, haette ich in anderen Haeusern sicherlich grosse Bedenken.

So ein Kabelsucher ist schon eine gute Hilfe. Den solltest du unbedingt benutzen, er ist in dieser Situation auf jeden Fall eine grosse Hilfe.

Am einfachsten wäre es, wenn du jemanden kennst, der Elektriker gelernt hat oder so. Bei mir wäre das mein Vater, der hat auch so ein Gerät. Vielleicht hast du ja einen Nachbarn oder Bekannten, der dir das Gerät ausleihen kann oder es dir sogar mal schnell ausmessen tut.

Hab schon rum gefragt. Leider keinen gefunden. Ich kaufe mir einfach eins und verleihe es dann an die anderen :-)

0

Die Kabel-Prüfgeräte sind im Baumarkt so billig (Euronen im einstelligen Bereich), daß sich leihen nicht lohnen würde. Aber es lohnt sich, so ein Gerät zu kaufen.

Auch mit ausgeschalteter Sicherung wäre ja im Ernstfall das Kabel kaputt. Und dann mußt Du das Loch größer machen, die Wand aufmachen, eine Verteilerdose einbauen, Kabel zusammenflicken, alles wieder zuputzen, übertapezieren...

5 cm seitlich versetzt sollte kein Risiko beinhalten. In deutschen Bauten wird nicht einfach "quer verlegt". Wenn man nun ganz sicher sein will, es gibt Dektektoren. Aber wo?? Wesentlich unangenehmer waere es, ein Rohr zu treffen.

Bitte nicht auf gut Glück bohren, sonst verursachst du im schlimmsten Fall einen Riesenschaden.Wenn du im Baumarkt das schilderst,was du uns geschrieben hast,wissen die genau was du meinst (mir schwirrt Fasenprüfer durch den Kopf aber das ist glaube ich falsch).Ich glaube auch nicht,daß dies Gerät so wahnsinnig teuer ist.

Fasenprüfer zeigen nur an ob Strom drauf ist.

0

Muss das Loch denn genau dahin ? Normaslerweise werden Kabel immer im 90° Winkel verlegt, senkrecht und waagerecht. Also nicht direkt drüber bohren... Aber 5 - 10 cm dürften reichen.

Viel Glück !!!!

Auf gut Glück würd ichs nicht machen, aber ich, als Elektroinstalateur, kann dier sagen das Kabel immmer, also wirklich immer senkrecht und waagrecht laufen müssen, bevor da Putz drauf kommt, wird der Bau von so nem Amt abgenommen und geprüft.

Man unterscheidet zwei Arten von Abnahmen: Die behördlichen Abnahmen ( Schornsteinfeger und Bauaufsichtsamt) und die Abnahmen von Bauleistungen Ihrer Bauunternehmen. Also von einem selbst!

0

Frage doch am Besten mal im Baumarkt nach ob es dort sowas gibt. Habe aber mal gelernt, daß die Kabel immer ganz gerade nach oben bzw.seitlich verlaufen.

Das habe ich im Allgemeinen auch gehört. Allerdings weiß man ja nie wer das Kabel da eingebaut hat und in was für einem Zustand der dieser jemand war :-) Hab gehört das die Kabel ab einer bestimmten Promille Grenze auch mal 5 cm versetzt liegen könnten :-)

0
@guesi2007

Ich finde es dreist, dem Elektriker ohne Grund vorzuwerfen, dass er Alkohol getrunken hat, als er das Kabel verlegt hat. Auf dem Bau gilt auch Alkoholverbot.

0

Sind auf alle Fälle billiger, als die Wand aufhacken, weil Stromkabel gekappt....LG

Die Steckdose wird eigentlich nicht gebraucht. Wäre also nicht so schlimm. Frage ist ob zum Beispiel ein Brand entstehen könnte, wenn man das Kabel durchbohrt und die Sicherung wieder rein macht...

0
@guesi2007

Hm es können sich zwei drähte beim Bohren verbinden dann gehtda kei sicherung mehr nei

0
@djfreiflug

....lebst Du immer volles Risiko??? Son Teil kostet nicht viel, kommt in die Werkzeugkiste bis zum nächsten Einsatz...LLG

0
@auchmama

Ok, überredet. Werde mir mal so ein Ding anschaffen. Will ja nicht das ganze Haus gefährden. Deshalb frag ich ja auch :-)

0

Metalldetektor oder Kabeldetektor. Gibt es in jedem Baumarkt. Jeder Heimwerker, der etwas auf sich hält, hat so was. Beim Stromkabel hast Du nur einen Kurzschluss, richtig lustig wird es wenn Du eine Wasserleitung anbohrst.

lol da hat er wohl recht! Dafür gibts aber nie ne Garantie

0

http://cgi.ebay.de/Kabeltester-Kabelfinder-Kabelverfolgung-mit-Tonsig-W153_W0QQitemZ310103402751QQihZ021QQcategoryZ126405QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Was möchtest Du wissen?