Klar kannst Du in die kath. Kirche gehen. Es fragt Dich doch keiner nach der Mitgliedsbescheinigung. Allerdings sehe ich, als Protestant, da keinen Sinn. Wenn Du niemand anderen hast, geh doch zu dem evangelischen Pastor und sprich mit ihm. Das koennte doch helfen.

...zur Antwort

Zunaechst gar nichts tun. Das kommt vor und ist keine Gefahr. Wenn nach 2 - 3 Tagen noch nichts passiert, Arzt fragen. Abfuehrmittel schlage ich zunaechst nicht vor. Wenn naemlich eine (seltene) Darmverschlingung vorliegt, kann ein Abfuehrmittel toedlich sein. Sauerkraut oder Pflaumen beinflussen die Flora positiv und nicht so massiv. Also, zunaechst ruhig bleiben.

...zur Antwort

Es kann - Betonung "kann" - nach dem Motto "Sicherstellen und weitersuchen" sein, kann aber auc sein, dass ein Unfall passiert ist und er nicht kommunizieren kann. Also, wenn ich mit dem Abend, oder mit Dir, nicht zufrieden gewesen waere, haette ich nicht noch anschliessend 2 SMS geschickt. Also, Deine Frage: Es ist kein typisch maennliches Verhalten.

...zur Antwort

"Neid" ist in jedem Fall ein negativ besetzter Begriff. "Beneidenswert" koennte gehen, da ja ausgedrueckt wird, "wenn ich neidisch waere (was ich nicht bin) ....usw. Gleichzeitig erkennt man den pos. Wert an.

...zur Antwort

Massnahme Nr. Eins= Diaet, also nicht scharfe Speisen, KEIN Alcohol, nicht rauchen!!!! Der Arzt wird Dir ein Medikament verordnen, dass den Saeurefluss reguliert. Mittel wie Talcid o. Hausmittel wie Natron, haben in Deinem Fall einen Kontraeffekt (Reboundeffekt, also nach kurzer Saeurebindung wird vermehrt Saeure produziert) Mittel wie Omneprazol u. a. sind verschreibungspflichtig. Die Therapie wird etwa einen Monat dauern und sollte Anfangs und am Schluss endoskopisch kontrolliert werden (!!Ulkusgefahr)

...zur Antwort

Frueher hat man die Depression als "Melancholie" bezeichnet. Heute versteht man darunter eher etwas wie in Richtung "Nostalgie", also das Gefuehl, dass etwas aus der Vergangenheit fehlt, man vermisst etwas und ist etwas traurig darueber. "Traurigkeit" kann zeitweilig sein, z. B. nach dem Verlust eines lieben Menschen. "Depression" ist eine schwere seelische Erkrankung einhergehend mit Stoffwechselveraenderungen (Entgleisungen) und gehoert unbedingt in fachaerztliche Behandlung.

...zur Antwort

Es gibt 2 Phasen:: Erstens, der Nikotinentzug, diese Phase mit Entzugserscheinungen dauert bis zu 7 Tagen. Dann ist Schluss mit Entzug. Phase 2 ist die "Abgewoehnung" der Routine. Also, z. B. nach dem Essen, bei einem Treffen, in Momenten der Unsicherheit. ABER, schon nach 3-5 Tagen merkt man die Leistungssteigerung beim z. B. Treppensteigen usw. Viel Erfolg und halte die Phase 1 durch.

...zur Antwort