Two and a half men - Warum lachen im hintergrund? :P

11 Antworten

In USA werden die meisten Sitcoms mit Live Publikum gedreht und die lachen eben, wenn man z.B. DVDs im Original kauft wird manchmal vor Beginn gesagt it was filmed in front of a live audience (es wurde vor Live Publikum gefilmt) oder es wird am Anfang oder Ende eingeblendet. Die proben vorher und wenn gedreht wird ist Publikum da alles ist wie ne Art Bühne und das Publikum sitzt wie im Theater davor. In ca 3 Std ist ne Folge fertig und in der ganzen Zeit ist das Publikum da

tradition: die ersten soaps waren tatsächlich abgefilmte bühnenstücke, die mit publikum im saal gedreht wurden (z.b. bill cosby show). um dann später keine "irritationen" beim tv-publikum aufkommen zu lassen(wäre ja für die werbekundschaft fatal), blendete man dann eben das nicht mehr vorhandene "echte" gelächter vom band ein.

Two and a half men ist eine Sitcom. Die haben traditionell Lachen im Hintergrund. Und obwohl es einem keiner glaubt, Sitcoms werden üblicherweise vor Publikum aufgenommen. Da kann man es kaum vermeiden, dass dessen Lachen aufgenommen wird.

Das liegt daran, dass die Sitcom sich auf die Tradition des komischen Theaters beruft, deswegen auch die starren Strukturen, was Wohnungen und Kameras angeht. das Lachen hat den Effekt, dass der Zuschauer sich auch vor dem Fernseher mehr oder weniger so fühlt, als sitze er im Publikum und um ihn herum würden Leute mit ihm lachen. Das kann die Wirkung von Witzen verstärken.

Was möchtest Du wissen?