Tut Ohrringe stechen oder schießen mehr weh?

5 Antworten

Nadel ist schonender fürs Gewebe Bei der Pistole wird eine Nadel mit extremer Geschwindigkeit durch dein Gewebe geschossen. Das geht vielleicht schneller, bringt aber unter Umständen auch gewisse Kollateralschäden mit sich. Während bei einer Nadel die feine Struktur deines Gewebes teilweise verdrängt wird, zerstört die Pistole es einfach. Ein Piercer kann eine Nadel mit viel Gefühl durch dein Ohrläppchen manövrieren. Stellt er dabei z.Bsp. fest, dass dein Gewebe an einer Stelle besonders robust ist, kann er es im Zweifel auch umgehen. Die Pistole jagt ihre Nadel hier ganz einfach durch, komme was da wolle! Ein weiterer Punkt ist die Reibungskraft: Beim Schuss mit der Pistole entsteht eine hohe Temperatur durch die Reibung der Nadel mit Eurem Zellgewebe. Die hohe Geschwindigkeit kann dein Gewebe an dieser Stelle, dabei regelrecht verbrennen. Dies ist zwar bei solch kleinsten Verletzungen weniger tragisch, hat aber dennoch einen Einfluss auf vermeidliche Vernarbungen und die Regeneration deiner Gewebezellen und damit letztlich auf die optimale Heilung deines Wundkanals.

Schmerz ist relativ. Ein kurzes Stechen, dann die Freude über die Ohrringe. Frage mal, ob Entbindung schmerzt. Das sind Schmerzen! Aber das Baby im Arm, lässt diesen sofort vergessen :0)

Schießen tut kaum weh, stechen dagegen mehr. Wenn du dir wahl hast dann lass sie dir schießen. ... Tut weniger weh, geht schneller und blutet nicht ;)

Lg

Ne eigentlich nicht nur du solltest es maximal alle zwei tagemit alcoholpads sauber machen Die bekommst du ganz billig in der apotheke

Und ich weiß es weil ich die ersten zwei vorletztes und das dritte vor aar monaten bekommen habe

0

also ich habe sehr geweint das lag aber ehenr dran das is erst 3 jahre alt war und mich erschrocken habe es is eig gar nicht schlimm im ersten moment nuts schon weh aber nach 5 sekunden is der schmerz vorbei

Was möchtest Du wissen?