Tut ein Tattoo sich stechen zu lassen sehr weh?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ein Quatsch, dass ist natürlich subjektiv aber das kommt auch auf den Tätowierer an. Hast du einen erfahrenen der des schon eine Zeit macht, weiß er wie tief er stechen muss und bei meinem Tattoo hab ich im Nachhinein nur lachen können über die Leute die immer sagen es tut so weh. auch mein Tätowierer meinte, dass viele nur eine Show daraus machen. Bei mir hat die spritze zur Blutabnahme mehr weh getan als das ganze Tattoo und ich Habs am inneren Oberarm wo es ja angeblich auch sehr schmerzlich sein soll. Einzig wirklich schmerzhafte stelle ist die Rippe. Viel Spaß und genieße es!

Also so ein Blutabnahme Piks tut 100 mal weniger weh als ein Tattoo.
Wenn dir ein Nadel Piks schon sooo weh tut, ist das mit dem Tattoo vielleicht nicht eine ganz so gute Idee. Wenn du es aber trotzdem machst, könnte es sein das du eventuell ohnmächtig wirst.

Wenn du so schmerzempfindlich bist dann wird es dir sehr weh tun. Egal wo

Ein tattoo zu stechen tut 100mal mehr weh als blutabnehmen o.O das ist ein kleiner pieks und bei einem tattoo wird dir die Nadel mehrmals die sekunde in die haut gerammt

Was möchtest Du wissen?