tupperware wird mit der zeit "klebrig", was tun?

8 Antworten

Hi, du kannst sie versuchen bei einer Beraterin zu reklamieren oder dir Tipps bei ihr holen, guck mal auf machparty.de 

Das von Tupper verwendete Material enthält keine Weichmacher! Es ist schließlich kein PVC. Es handelt sich um ein PE, welches zur Gruppe der Polyolefine gehört. Diese Polyolefine stehen dem "Rohöl" am nächsten in der Kunststoffhirarchie. Deshalb hat PE diese etwas wachsige Oberfläche. Aber als Schmierfilm wird das niemals austreten.

Also sind es eher äußere Verschmutzungen. Gruß Joe

@Joe: Nicht nur PVC enthält Weichmacher, der kann in allen Kunststoffen sein. Wie sollten sonst die Deckel so viel elastischer sein als die Dosen? Unsere Tuppers, die länger nicht gebraucht wurden, sind auch von innen komplett mit der Schmierschicht überzogen, Dose sowie Deckel, und chemisch duften tun sie auch noch! Weichmacher neigen dazu, nach einiger Zeit auszutreten oder "auszusuppen". Das trifft natürlich nicht auf systemisch gebundene zu, die bleiben immer drin. Aber so ein Plastik ist teurer, da es nachträglich nicht verändert werden kann und die Fabrik viele Sorten lagern müsste. So reicht ein Haufen Plastik und eine Tonne Weichmacher, und je nach Mischung ergibt sich die gewünschte Elastizität. Wir haben alle Tupperdeckel weggeworfen, Weichmacher ist ja echt ein "Teufelszeug", und das muss man sich ja nicht unbedingt noch selbst ins Essen mischen! Die Dosen eignen sich übrigens gut für technische Anwendungen wie Farbe mischen oder Kugellager reinigen.

HI also in Tupperware sind KEINE Weichmacher und auch sonst keine Schadstoffe, das sind die Lebensmittelrückstände die durch die Spülmaschine unter Druck und heißem Wasser in den Kunststoff gepresst werden, einfach so was wie tomate.... vorher klt mit spülmittel auswaschen

0
@RosadRachen1

Na welch Feststellung! Wo bleibt der Beweis? Seit wann stinken Tomaten chemisch und sind eklig-klebrig? Warum ist der Klebefilm nie farbig, die Lebensmittel, zumindest unsere, meistens schon? Welche Lebensmittel enthalten soviel ekliges Klebeöl? Warum passiert das bei Tupperware älterer Bauart nicht, nur bei den neueren? Welche Spülmaschine arbeitet mit Hochdruck und presst was ins Plastik? Aua, Aua!!! Wohl eiserne Tuppervertreter/in?

0

Wenn die Tupperware schmierig wird, die Schüsseln oder Deckel einfach mit purem Spülmittel dick einschmieren und ein paar Stunden einweichen lassen. Anschließend in heißem Wasser ganz normal spülen. Hab es getestet und es funktioniert. Meist kommt das schmierige nicht von der Schüssel selbst sondern vom Fett und Öl (z.B. wenn man Soßen oder ähnliches darin aufbewahrt).

Ja die Lebensmittel aber die machen alle Plastikdosen von billig firmen auch schmierig und die haben ja zusätzlich noch die Schadstoffe im Kunststsoff

0

Bei unseren Tuppers bemerke ich auch, dass sich der Weichmacher so langsam verabschiedet und die Dinger klebrig werden. Da ich unsere Tuppers geschenkt bekommen habe, selber noch nicht auf einer Tupper-Party war, habe ich aber gehört, dass es eine lebenslange Garantie gibt. Also bring sie zur nächsten Party und tausch gegen neue.

Hmmm... meine Tuppers hab ich seit 20 Jahren und sie lösen sich teilweise in der Beschichtung auf - aber klebrig waren sie noch nie. Und das bei Handwäsche (früher) und Spülmaschinenwäsche (jetzt).

0

Was möchtest Du wissen?