Trotz Entschuldigung der Eltern noch ein ärztliches Attest?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du kannst das auch noch nachträglich beim Arzt abholen, wenn die sich ansonsten weigert das zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir dein Schulreglement an, eigentlich müsste deine Lehrerin die Autorität deiner Mutter respektieren. Ansonsten würde ich den Arzt anrufen (habe ich auch schon gemacht) und mit nachträglich ein Attest schicken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Narzissa66
11.03.2014, 17:21

genau so!

0

Normalerweise ist die Entschuldigung eines Elternteils völlig ausreichend. Es gibt aber Tage, zum Beispiel nach einem Brückenwochenende oder Brückentage selbst, für die die Lehrer Bescheinigungen verlangen können. Das sind die sogenannten "gelben Scheine" oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Manchmal reicht auch einfach eine Bescheinigung der Arztpraxis, dass Du von ......Uhr bis ......Uhr dort warst. Das wäre eigentlich in Deinem Fall das Richtige. Ein ärztliches Attest kann nur in Ausnahmefällen verlangt werden und dann muss der Verlangende die Kosten tragen (ca. 20 €). Und das wäre in Deinem Fall völlig überzogen. Ich würde mir eine Bescheinigung der Praxis holen. Wenn Deine Lehrerin komisch wird, würde ich samt Bescheinigung und Mutter beim Rektor auflaufen und fragen, ob die Dame noch richtig tickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, deine Lehrerin kann eine ärztliche Bescheinigung einfordern. Das ist aber kein Problem. Du brauchst nur beim dem Arzt anzurufen, dann stellen Dir die Helfer/innen einen Zettel aus, der vom Arzt unterschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
11.03.2014, 17:25

Richtig, eine Bescheinigung ja - ein Attest, NEIN!!!

0

Deine Mutter kann dich nicht entschuldigen, nur um Entschuldigung bitten.

Ruf beim Zahnarzt an, sag dass du vergessen hast, eine Bescheinigung mitzunehmen und du holst es morgen raus und lieferst es in der Schule nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
11.03.2014, 17:27

Richtig, Eltern können um Entschuldigung bitten ! Das ist aber gängige Praxis und normalerweise völlig ausreichend. Ein Lehrer kann aber ein Attest nicht VERLANGEN, er hingegen darf lediglich eine Bescheinigung einfordern.

0

Also normalerweiße benötigst du kein Attest solange keine angesagten Leistungsnachweiße in der Fehlstunde abgehalten wurden. Deine Sportlehrerin kann dich also nicht dazu zwingen ein Attest vorzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Narzissa66
11.03.2014, 17:20

Doch kann sie! Kein ärztliches Attest, aber eine ärztliche Bescheinigung, dass er/sie in der Praxis war.

0

Klar kann deine Lehrerin dieses verlangen. Rufe doch einfach beim Arzt an, dann können dir das doch zuschicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
11.03.2014, 17:24

Das ist falsch !!! Ein ärztliches Attest, in dem auch die Krankheit beschrieben wird, kann nicht für eine Sportstunde verlangt werden, wenn während dieser eine Behandlung an dem Schüler beim Arzt statt findet. Eine einfache Bescheinigung ist völlig ausreichend. Ein Attest ist kostenpflichtig. Der Rektor würde sich sicher sehr freuen, wenn er die Kosten dafür übernehmen darf, nur weil eine seiner Lehrerinnen ein wenig übereifrig ist.

0

Geh doch einfach nochmal zum Arzt und hohl dir dein Artest..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Klasse bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaserBarney
11.03.2014, 17:24

Ich bin in der 10.

0

Was möchtest Du wissen?