Transistor Polung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo turjak,

Es hat seit den Anfängen der Fertigung von Transistoren tatsächlich keine Normung gegeben, in welcher Reihenfolge die Anschlüsse von Basis, Kollektor und Emitter aus dem Gehäuse geführt werden.

Damals war es der Job eines jeden Elektronikers, in einem Buch nachzuschlagen, welcher Transistor welche Bauform und Anordnung der Anschlüsse hat. Hier das entsprechende Buch

http://www.ebay.de/itm/KTT-Kristalldioden-Transistoren-Taschen-Tabelle-Franzis-/121815939072

In diesem Buch waren alle technischen Parameter aufgelistet und je nach Platinenentwurf konnte sich ein Entwickler entscheiden, unter elektrisch identischen Typen den auszuwählen, der die passende Anschlussreihenfolge aufweist.

Wenn das Platinen-Design einen Transistor mit einer bestimmten Reihenfolge der Anschlüsse gefordert hat, dann ist der Entwickler in der Regel auch fündig geworden.

Über die Jahre betrachtet stimmt aber tatsächlich die Aussage, dass die Bauform mit der Basis in der Mitte am häufigsten hergestellt wurde (wahrscheinlich tatsächlich mehr als 95%, aber das ist ein geschätzter Wert, ich habe mir bis heute nicht die Mühe gemacht, das exakt auszuwerten... und werde aus auch mit Sicherheit nicht tun....grins) .

Aber der Spruch "Ausnahmen bestätigen die Regel" trifft hier zu und du musst heute in der Zeit des Internet nicht mehr in Büchern und Datenblattkatalogen von Halbleiterherstellern nachsehen, sondern immer ein Datenblatt herunterladen und dir die technischen Parameter ansehen, und dazu gehört auch immer die Bauform und Reihenfolge der Anschlüsse.

Kurz gesagt, die übliche Darstellung der Reihenfolge ist nur eine Verallgemeinerung, die aber die Sonderfälle nicht berücksichtigt, darum muss sich der Entwickler eines elektronischen Gerätes schon selbst kümmern.

Technisch gesehen ist alles möglich, nur in seltenen Sonderfällen gibt es technische Gründe, die Reihenfolge vom Fertigungsprozess abhängig zu machen (z.B. Transistoren mit extrem hohen Grenzfrequenzen und mit hoher Leistung).

Grüße, Dalko


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt. weil der so gebaut wurde? Es gibt halt auch Ausnahmen. Im allgemeinen ist es logisch sinnvoll, die Basis auf den mittleren Pin zu legen, da sie ja die mittlere Halbleiterschicht ist. Aber man kann das bauen wie man es will, wenn man eine andere Anordnung sinnvoller findet.
lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer das erklärt hat sicher mit der Praxis nicht viel zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist und muss so nicht sein. Es gibt einige Transistoren, bei denen der Basisanschluß nicht in der Mitte liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo wird denn überall erklärt die Basis sei immer das mittlere Beinchen?

Ich hinterfrage mal anders ;-) Warum machst du es dir so einfach, einfach alles zu glauben was dir irgendwer erzählt?

Du glaubst dann wohl auch dass bei Leistungstransitoren die laut Datenblatt bis zu 60 Ampere vertragen, das auch leisten könnten? Hast du je mal in so einen Transistor rein gesehen, oder Fotos von geöffneten Transis angeschaut?

Uns hat man ja auch erklärt wie dick ein Draht sein muss, um 60 Ampere transportieren zu können;-) Haben die Anschlussbeinchen von den 60 Amperetypen diese Beinchenstärke, und sind die Anschlussdrähte oder der Transistor im Innern so dick? Na?

Fange mal an in Zusammenhängen zu denken;-) Anders gesagt, dies und das gilt meist nur im Zusammenhang mit ....

Es gibt nicht nur eine Wahrheit, nicht nur eine Sichtweise;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turjak
17.06.2016, 13:36

Wo wird denn überall erklärt die Basis sei immer das mittlere Beinchen?

google mal Transistor anschließen und du wirst selber feststellen dass in über 99 % aller Transistoren die Basis am mittlerem Beinchen ist. Du kannst gerne auch auf youtube suchen.

Der Rest deiner "Expertenantwort" geht leider an der Frage vorbei!

0
Kommentar von dalko
18.06.2016, 11:08

Hallo realistir,

geht es wieder los?

Ich hatte den Eindruck, dass du in der Zwischenzeit etwas dazu gelernt hättest. Leider beginnst du wieder, als angeblicher Experte Dinge auf eine Art von dir zu geben, die schwer zu ertragen ist.

Du wirst immer persönlich, lässt nur deine Meinung gelten und belehrst die Fragesteller auf eine sehr überhebliche und arrogante Art. Du gehst inhaltlich auf eine Frage kaum und meistens polemisierend ein und argumentierst in der Regel am Thema so weit vorbei, dass du den ersten Preis für erfolgreiches schwadronieren verdient hättest.

Leider wird der hier nicht vergeben, darum ist das, was du von dir gibst, hier fehl am Platz.

Fange mal an in Zusammenhängen zu denken;-) Anders gesagt, dies und das gilt meist nur im Zusammenhang mit ....

Bei dieser Frage reicht eine inhaltliche Erklärung und Begründung, warum es Transistoren gibt, bei denen die Reihenfolge der Anschlüsse variieren, jegliche Aufforderung, das Denken in Zusammenhängen zu beginnen ist eine Diffamierung und beleidigend, denn du kannst nicht wissen, welche Zusammenhänge dem Fragesteller bekannt sind, es sind auf jeden Fall nicht deine Zusammenhänge, die in deinem wie auch immer gearteten Hirn häufig sehr schräg entstehen.

Es gibt nicht nur eine Wahrheit, nicht nur eine Sichtweise;-)

Genau, und deine Wahrheit ist selten die Richtige....

Du glaubst dann wohl auch dass bei Leistungstransitoren die laut Datenblatt bis zu 60 Ampere vertragen, das auch leisten könnten? Hast du je mal in so einen Transistor rein gesehen, oder Fotos von geöffneten Transis angeschaut?

Häh...?.. Leistungstransistoren... 60A.... Fotos von geöffneten Transis....? Was für ein Blödsinn in Bezug auf die Frage

Warum wird überall erklärt, dass an dem mittlerem Beinchen eines Transistors die Basis ist (ob pnp oder npn)?jedoch bei meinem C945 ist die Basis auf dem rechten Beinchen und nicht am mittlerem?

Warum kommst du mit deinem Stuss und beantwortest diese Frage nicht? Kannst du es nicht, fehlen dir die dazu notwendigen Zusammenhänge? Kannst du nicht einfach zugeben, es nicht zu wissen oder besser einfach schweigen?

Lese die Antwort von unhalt, es geht durchaus sachlich und ohne einen belehrenden, arroganten Ton.

Grüße, Dalko

0

unhalt danke für deine Antwort 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?